Anzeige

W&V entlässt 13 Mitarbeiter

Der Europa-Fachpresse-Verlag („W&V“, „Kontakter“) zückt den Rotstift beim Personal. 13 von 100 Mitarbeitern wird gekündigt. Betroffen sind Redakteure und Verlagskräfte. Schuld an den drastischen Einschnitten sei das schrumpfende Anzeigengeschäft im Hauptblatt „W&V“.

Anzeige

In der aktuellen Ausgabe des Werbe-Fachmagazins finden sich auf 84 Seiten nur etwa ein Dutzend vollbezahlte 1/1-Seiten. Zudem sind die Prognosen für 2009 wegen der Wirtschafts- und Werbekrisen unsicher. Mitte November hat der Chefredakteur Stefan Krüger seinen Posten geräumt. Der Verlag hatte bereits 2003 und 2006 seine Mitarbeiterzahl von ehemals 140 durch Entlassungen dezimiert.

Anzeige