Partner von:
Anzeige

ProSieben punktet mit deutschen Filmen

Eine Woche nach dem Mega-Erfolg für "NVA" überzeugte auch der zweite in der Reihe der deutschen ProSieben-Samstags-Filme: 1,41 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen "Kleinruppin Forever" (Marktanteil: 15,6%) - Platz 2 in der Tageswertung. Nur RTLs "Voll auf die Nüsse" hatte ein paar Zuschauer mehr. Auch anschließend ging es für ProSieben gut weiter: "Scary Movie" holte sich 14,6% und Platz 4. Eine ordentliche Prime Time erlebte Sat.1, gute Zahlen gab es zudem für RTL II und Vox.

Anzeige
Anzeige

So eroberte sich RTL IIs “American Princess” mit einem Zielgruppen-Marktanteil von 8,5% und 770.000 werberelevanten Zuschauern Platz 16 der Tageswertung, bei Vox kletterte das “Focus-TV Spezial” zum Thema “Sex – Wie Wissenschaftler unser Liebesleben entschlüsseln” nach 22 Uhr sogar auf 9,8% und Rang 13 in den Samstags-Charts. Bei Sat.1 überzeugte diesmal vor allem “Genial daneben”, das sich mit 1,22 Mio. jungen Zuschauern einen überraschenden dritten Platz eroberte. “Asterix erobert Rom” lief davor mit 12,7% ebenfalls gut. RTL kann trotz des Tagessieges für “Voll auf die Nüsse” nicht wirklich zufrieden sein: 15,9% sind ein nur mittelmäßiger Zielgruppen-Marktanteil und danach ging es mit “Serenity – Flucht in neue Welten” noch auf 14,4% hinunter.

Der Quoten-Samstag in der Detail-Analyse:

RTL (12-Monats-Durchschnitt: 15,7% / Samstag: 13,8%): RTLs Samstags-Performance sieht recht ambivalent aus. Der Tag begann relativ gut mit 21,2% für das Formel-1-Qualifying in Hockenheim, anschließend raste “Die 90er Show” allerdings auf desaströse 9,9% herunter. Erst “RTL aktuell” kletterte um 18.45 Uhr mit 17,5% wieder über die Sendernormalwerte, “Explosiv – Weekend” hielt den Marktanteil relativ konstant bei 17,2%. In der Prime Time ging es dann aber wieder Stück für Stück nach unten: mit 15,9% für “Voll auf die Nüsse” und 14,4% für “Serenity”.

ProSieben
(12M: 11,7% / Sa: 11,5%): Die gute Nachricht für ProSieben besteht aus den starken Prime-Time-Zahlen für “Kleinruppin Forver” und “Scary Movie”. Die schlechte Nachricht ist allerdings, dass ansonsten kaum eine Sendung im Samstagsprogramm überzeugte. Nach 13 Uhr kletterte einzig “Scrubs” mit 13,8% und 14,5% in erfreuliche Quotenregionen, alle anderen Formate blieben bis 20.15 Uhr im Mittelmaß oder sogar darunter.

Sat.1
(12M: 10,7% / Sa: 9,9%): Für Sat.1 lief vor 20.15 Uhr überhaupt nichts zusammen. Selbst das Richter-Duo Salesch und Hold, an Werktagen unangefochtene Marktführer, blieben im Mittelmaß stecken. Ganz übel sah es vor allem für “Rich List” aus: Die Kai-Pflaume-Quizshow blieb bei miserablen 7,7% hängen und wird keine große Zukunft mehr vor sich haben. Ab 20.15 Uhr lief es dann wie erwähnt besser: “Asterix erobert Rom” überzeugt auch nach 33 Jahren und trotz unfassbar schlechter Bildqualität noch genügend junge Zuschauer, “Genial daneben” erging es danach noch besser.

Vox (12M: 7,7% / Sa: 7,7%): Vox kann mit dem Samstag recht zufrieden sein: Am frühen Nachmittag kletterten “Voxtours” und die “stern TV Reportage” über die 10%-Hürde, “Unser Traum vom Haus” und “Hundkatzemaus” kamen auf 9,8% und 9,5%, das “Focus-TV Spezial” nach 22 Uhr ebenfalls auf 9,8%. Die einzige Enttäuschung gab es aber ausgerechnet um 20.15 Uhr: Thrillerkomödie “Fooproof” schaffte dort nur 6,2%.

Anzeige

Das Erste (12M: 7,5% / Sa: 5,2%): Die meistgesehene Sendung des Ersten war am Samstag im jungen Publikum die 20-Uhr-“Tagesschau”. Mit 0,87 Mio. 14- bis 49-Jährigen zog sie in die Tages-Top-Ten ein und erzielte einen guten Marktanteil von 11,9%. Weitere Erfolge gab es für den Sender bei den jungen Zuschauern allerdings keine: Die Tour de France blieb mit 7,4% ebenso im Mittelmaß wie der “Pfarrer Braun”-Film mit 7,2% um 20.15 Uhr.

ZDF
(12M: 7,0% / Sa: 4,6%): Einen katastrophalen Tag erlebte das ZDF bei den 14- bis 49-Jährigen. Mit 4,6% liegt der Sender in der Tageswertung abgeschlagen auf Platz 8. Kein einziges Programm zwischen 8 Uhr morgens und 3 Uhr nachts schaffte den Senderdurchschnitt der vergangenen zwölf Monate (7,0%), am ehesten kam noch “Unser Charly” (6,9%) an dieses Minimalziel heran. Der Gesamtpublikums-Tagessieger “Wenn die Musi spielt” hatte bei den jungen Zuschauern natürlich auch keine Chance: 450.000 Hartgesottene bescherten dem ZDF in dieser Zuschauergruppe 4,9%.

RTL II
(12M: 6,3% / Sa: 7,1%): Ein guter Samstag für RTL II. Für die größten Marktanteile sorgten dabei der Prime-Time-Film “American Princess” mit 8,5%, aber auch “Das A-Team” (8,5% und 9,0%). Die einzige Quoten-Enttäuschung des Tages war die Übertragung der Loveparade aus Dortmund: Die schauten sich nur 240.000 Werberelevante (5,2% Marktanteil) an.

kabel eins (12M: 5,4% / Sa: 5,6%): kabel eins erzielte seine höchsten Zuschauerzahlen mit dem Edgar-Wallace-Duo am Hauptabend. “Der Zinker” lief bei 510.000 Werberelevanten (5,6%), “Die Tür mit den sieben Schlössern” steigerte sich anschließend sogar noch auf 540.000 (6,6%). Gute Marktanteile holten sich zudem am Nachmittag “Abenteuer Auto” (7,3%) und “Abenteuer Alltag – so leben wir Deutschen” (7,7%).

Die kleineren Sender
: Bei den Kleinen gab es am Samstag gleich eine ganze Reihe von spektakulären Quoten. Allen voran überzeugte das NDR Fernsehen mit seiner Prime-Time-Sendung “Lachen mit Otto Waalkes”. 460.000 junge Zuschauer sorgten um 20.15 Uhr für grandiose 5,2%. Damit lag die Show vor dem ZDF und nur knapp hinter Vox und kabel eins. Eine ganze Otto-Waalkes-Nacht sorgte später im WDR Fernsehen für tolle Zahlen: Um 0.45 Uhr ging es dort mit 290.000 14- bis 49-Jährigen bis auf 7,8% hinauf. Zuvor kletterte die DSF-Fieberkurve schon auf Extremwerte: Das UI-Cup-Spiel des VfB Stuttgart in Russland katapultierte sich am Nachmittag auf stolze 4,0%, die deutsche Niederlage beim Basketball-Olympia-Qualifikationsturnier in Griechenland kam ab 18 Uhr sogar auf 4,8%. Ebenfalls berichtenswert: die 4,2% für “Wickie und die starken Männer” im KI.KA – bei den 14- bis 49-Jährigen wohlgemerkt.

Das Gesamtpublikum: Auch ohne viele 14- bis 49-Jährige ging der Tagessieg im Gesamtpublikum am Samstag an das ZDF. 5,28 Mio. schauten dort “Wenn die Musi spielt – Open Air” – ein starker Marktanteil von 21,5%. Hinter der 20-Uhr-“Tagesschau” (4,56 Mio.) und dem “heute-journal” (3,18 Mio.) folgt der ARD-Konkurrent “Pfarrer Braun” (3,12 Mio.). Zuschauerstärkste Privat-Sendung war “RTL aktuell” mit 2,58 Mio. Zuschauern, um 20.15 Uhr überzeugte am ehesten ProSiebens “Kleinruppin Forever” – mit 2,17 Mio. Sehern.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Meedia

Meedia