Anzeige

Ob Jung oder Alt: Alle gehen ins Internet

Anzeige

160 Millionen US-Amerikaner nutzen regelmäßig das Internet, berichtet Marktforscher Comscore. Damit liegt die USA deutlich vor China mit 95, Japan mit 54 und Deutschland mit 33 Millionen „unique“ Internet-Nutzern.

Reuters vermeldet, Surfen sei für viele Amerikaner eine „Obsession“ geworden: „The majority of the U.S. adults feel they cannot go for a week without going online and one in three giving up friends and sex for the Web.“ Bemerkenswert: Auch ältere Jahrgänge haben mittlerweile die Angst vor dem Internet verloren. Es entstehen Sites für  die „50plus-Generation“. Aber: das Internet verblödet uns auch, wie Mark Bauerlein in seinem Buch „How the Digital Age Stupefies Young Americans and Jeopadizes Our Future“ schreibt. Es produziere „The Dumbest Generation“.

Anzeige