Partner von:

„War nie ein unterstütztes Feature“: Google behebt Domain-Fronting-Fehler

Domain-Fronting wird häufig dazu eingesetzt, Zensur in Ländern zu umgehen. So konnten Millionen von Nutzer – über entsprechende VPN-Dienste – trotz Sperrungen auf Seiten zugreifen, die sie nicht besuchen dürfen. Das geht nun nicht mehr. Entwickler der Anonymisierungs-Software Tor haben am 13. April die Lücke in Googles System zuerst entdeckt, schrieb The Verge. In Folge dessen hätten Google-Mitarbeiter das Problem erkannt und behoben.

Ein Google-Sprecher sagte dem Technikportal, dass Domain-Fronting nie ein unterstütztes Feature gewesen sei. Nachdem man den Fehler entdeckt und korrigiert habe, würde Domain-Fronting nun nicht mehr funktionieren. Es werde auch nie ein Feature werden.

 

Mehr aktuelle Nachrichten in der Newsline
Anzeige
Anzeige
Meedia

Meedia