Anzeige

Medien

  1. „Der ‚Playboy‘ ist Ausdruck totaler Selbstbestimmung“
    Myriam Karsch und Florian Boitin

    „Der ‚Playboy‘ ist Ausdruck totaler Selbstbestimmung“

    Seit wenigen Monaten erscheint der deutsche Ableger des „Playboy“ im Kouneli Verlag, den das langjährige Führungs-Duo Myriam Karsch und Florian Boitin gegründet haben. Anlässlich des Relaunches von „playboy.de“ ziehen Karsch und Boitin eine erste Bilanz – und erklären, wo sie mit dem Magazin hinwollen.

  2. Microsoft will TikToks US-Geschäft kaufen
    Hype-App

    Microsoft will TikToks US-Geschäft kaufen

    Paukenschlag am Wochenende: Das US-Geschäft des Social Media-Emporkömmlings TikTok könnte von ByteDance zu Microsoft wechseln. Der US-Tech-Gigant bestätigte sein Kaufinteresse in der Nacht zum Montag und will die Übernahmeverhandlungen bis zum 15. September abschließen

  3. Das Bündnis von „FAZ“ und „SZ“ ist überfällig
    Vermarktungs-Allianz

    Das Bündnis von „FAZ“ und „SZ“ ist überfällig

  4. Verfahren wegen Protest gegen „Umweltsau“-Lied eingestellt
    WDR

    Verfahren wegen Protest gegen „Umweltsau“-Lied eingestellt

  5. So subtil stichelt Ex-Chef Klaus Brinkbäumer gegen den „Spiegel“
    Wochenrückblick

    So subtil stichelt Ex-Chef Klaus Brinkbäumer gegen den „Spiegel“

Anzeige

Neueste Artikel
  1. Einschaltquoten: Henssler schlägt Schweiger beim jungen Publikum
    TV-Quoten

    Einschaltquoten: Henssler schlägt Schweiger beim jungen Publikum

    Insgesamt belegte die Wiederholung des Til-Schweiger-„Tatort: Willkommen in Hamburg“ gestern Platz eins bei den Einschaltquoten, bei den 14- bis 49-Jährigen hatte das Vox-Format „Grill den Henssler“ gestern die Nase vorn.

  2. ARD verlängert die Corona-Unterstützung für Produktionsfirmen

    ARD verlängert die Corona-Unterstützung für Produktionsfirmen

    Die ARD verlängert ihre Unterstützung für TV-Produktionen über den Juli hinaus und fordert weiterhin einen Corona-Ausfallfonds vom Bund.

  3. Was Sie in der neuen Ausgabe von MEEDIA erwartet
    Lesestoff für Sie

    Was Sie in der neuen Ausgabe von MEEDIA erwartet

    Gibt’s bei der Dmexco 2020 Knöpfe für virtuellen Applaus? Beflügelt Red Bull wirklich den österreichischen Fußball? Und was plant Studio Bummens? Wir haben die Antworten. Und Sie können sie lesen.

  4. „Der ‚Playboy‘ ist Ausdruck totaler Selbstbestimmung“
    Myriam Karsch und Florian Boitin

    „Der ‚Playboy‘ ist Ausdruck totaler Selbstbestimmung“

    Seit wenigen Monaten erscheint der deutsche Ableger des „Playboy“ im Kouneli Verlag, den das langjährige Führungs-Duo Myriam Karsch und Florian Boitin gegründet haben. Anlässlich des Relaunches von „playboy.de“ ziehen Karsch und Boitin eine erste Bilanz – und erklären, wo sie mit dem Magazin hinwollen.

  5. Microsoft will TikToks US-Geschäft kaufen
    Hype-App

    Microsoft will TikToks US-Geschäft kaufen

    Paukenschlag am Wochenende: Das US-Geschäft des Social Media-Emporkömmlings TikTok könnte von ByteDance zu Microsoft wechseln. Der US-Tech-Gigant bestätigte sein Kaufinteresse in der Nacht zum Montag und will die Übernahmeverhandlungen bis zum 15. September abschließen

  6. Das Bündnis von „FAZ“ und „SZ“ ist überfällig
    Vermarktungs-Allianz

    Das Bündnis von „FAZ“ und „SZ“ ist überfällig

    FAZ und SZ suchen den Schulterschluss in der Printvermarktung. Damit haben beide Branchen-Schwergewichte gute Chancen, gestärkt aus der Corona-Krise hervorzugehen.

  7. Verfahren wegen Protest gegen „Umweltsau“-Lied eingestellt
    WDR

    Verfahren wegen Protest gegen „Umweltsau“-Lied eingestellt

    Ein Strafprozess wegen einer Protestaktion gegen das „Umweltsau“-Lied des WDR ist am Freitag in Köln gegen Geldauflage eingestellt worden. Der Angeklagte hatte am 5. Januar mit vier Mittätern per Leiter das Dach des WDR-Funkhauses erklommen und ein Plakat mit der Aufschrift: „WDRliche Medienhetze stoppen! GEZ sabotieren!“ entrollt. Zudem warfen die Männer Flugblätter.

  8. So subtil stichelt Ex-Chef Klaus Brinkbäumer gegen den „Spiegel“
    Wochenrückblick

    So subtil stichelt Ex-Chef Klaus Brinkbäumer gegen den „Spiegel“

    Die Debatte um den „Panorama“-Beitrag über „rechte Likes“ des Bundeswehroffiziers Marcel Bohnert ist in dieser Woche komplett entgleist. Nicht jeder findet gut, dass Funk die Vernehmungsvideos aus dem Lübcke-Mordprozess im Internet zeigt. Mit Michael Spreng trat ein in jeder Beziehung Großer unserer Zunft ab. Und Klaus Brinkbäumer stichelt subtil gegen den Spiegel. Die MEEDIA-Wochenrückblick-Kolumne.

  9. Dorothee Bär startet „Bundeszentrale für Digitale Aufklärung“ und niemand bekommt es mit
    Kampf gegen Fakenews

    Dorothee Bär startet „Bundeszentrale für Digitale Aufklärung“ und niemand bekommt es mit

    Mit der „Bundeszentrale für digitale Aufklärung“ wurde am 30. Juli eine neue Institution im Kampf gegen Fakenews und Hatespeech und für Medienkompetenz aus der Taufe gehoben. Ein wichtiger Launch, den die Bundesriegierung gut versteckt. Ein Kommentar.

  10. Corona-Lage wieder im Mittelpunkt des Zuschauer-Interesses
    TV-Quoten vom 30. Juli 2020

    Corona-Lage wieder im Mittelpunkt des Zuschauer-Interesses

    Nach längerer Zeit hatte das Erste gestern kurzfristig wieder ein 15-minütiges „ARD extra: Die Corona-Lage“ ins Programm genommen gehabt. Mit knapp fünf Mio. Zuschauern war es das reichweitenstärkste Programm des Tages.

Anzeige