Anzeige

Snap-Studie

GenZ und Millennials pushen mobile Videonutzung

GenZ und Millenial glotzen mobil, um mitreden zu können – Foto: Derick Anies auf Unsplash

Der typische Handynacken wird als Diagnose wohl künftig noch öfter vorkommen. Laut einer aktuellen Snap-Studie gucken immer mehr Millennials Videos via Smartphone.

Anzeige

Bis zum Jahr 2023 sollen laut Prognosen 2,72 Milliarden Menschen weltweit Videos über ihr Smartphone angucken. Snap nahm das zum Anlass, einmal genauer hinzuschauen und beauftragte die National Research Group damit herauszufinden, wie mobiler Videokonsum ins Leben der Verbaucher passt. In dem Auftrag, für den in den USA 1000 Smartphonenutzer zwischen 13 und 35 Jahren befragt wurden, ging es insbesondere darum, wie sich die GenZ und die Millennials mit Mobile Video beschäftigen und was die Unternehmen daraus lernen können. Premiumangebote…

Jetzt Abo abschließen und weiterlesen

Sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung mit unserem Plus-Angeboten!

Sie haben bereits ein Abo?

jetzt freischalten

Anzeige