Anzeige

Erstausstrahlung bei TVNow

Bertelsmann verfilmt den Fall Wirecard

Firmensitz von Wirecard – Foto: Imago

Die Bertelsmann Content Alliance verfilmt und dokumentiert Aufstieg und Fall des Dax-Unternehmens Wirecard. Ufa Fiction kümmert sich um die Produktion, die Erstausstrahlung erfolgt bei TVNow und die Audio Alliance steuert einen True-Crime-Podcast bei.

Anzeige

Nico Hofmann und Marc Lepetit verfilmen mit Ufa Fiction für TVNow damit den wohl größten Bilanzskandal der Wirtschaftsgeschichte. Unter der Regie von Raymond Ley entsteht ein 90-minütiges Doku-Drama, das der zur Mediengruppe RTL gehörende Streamingdienst TVNow im Rahmen seiner Fiction-Offensive im ersten Quartal 2021 zeigen wird.

Das Konzept des Doku-Dramas stammt von Georg Meck, Ressortleiter Wirtschaft der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung, Bettina Weiguny, freie Autorin u.a. für die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, sowie Raymond und Hannah Ley, u.a. Tod einer Kadettin, Letzte Ausfahrt Gera, die auch das Drehbuch zu dem Doku-Drama schreiben. Ufa Fiction entwickelt zudem eine sechsteilige Serie zum Thema, die im Anschluss an die Geschehnisse anknüpft.

Die Audio Alliance produziert zusätzlich einen True Crime-Podcast mit mehreren Folgen, der sich ebenfalls mit der Geschichte und den Hintergründen des Wirecard-Skandals beschäftigt.

Nico Hofmann, CEO Ufa: „Der Fall Wirecard liefert nicht nur die Vorlage zu einem einzigartigen Wirtschaftskrimi, er ist auch ein Drama unter Königen – zwischen gerissener Kriminalität und Technologiegläubigkeit. Es gibt kaum eine Facette unseres wirtschaftlichen Zusammenlebens, das nicht berührt wäre: gravierende Fehler bei der Aufsicht, politische Blauäugigkeit, um den Technologie-Standort Deutschland brillieren zu lassen, geprellte Anleger und Machtphantasien, die den internationalen Börsenmarkt wie einen Bürgerkrieg sehen.“

swi

Anzeige