Anzeige

#trending Nummer 701 - Dienstag, 30. Juni 2020

„30.000 Verdächtige“, der HSV und wieder der Supreme Court

Jens Schröder – Illustration: Bertil Brahm

Guten Morgen! Heute mal ein Lesetipp an dieser Stelle. In der Reportage „Während sie schläft“ berichten zwei Zeit-Reporter über das Berliner Krankenhaus Havelhöhe und eine Intensiv-Patientin, die wochenlang im Koma lag. Eindrucksvoller wurde die Corona-Realität selten beschrieben.

Anzeige

Hier der Link zur Zeit-Reportage: „Während sie schläft„.

#trending // „30.000 Verdächtige“

Ein Nachklapp zu den Ermittlungen im „Missbrauchskomplex Bergisch Gladbach“ hat am Montag die meisten Reaktionen in den sozialen Netzwerken hervor gerufen. Demnach gibt es inzwischen mehr als „30.000 Tatverdächtige“ von der Verbreitung und dem Besitz von Kinderpornografie bis hin zu schwerem Kindesmissbrauch. Zwar handelt es sich genau genommen um 30.000 Spuren und nicht um 30.000 Verdächtige, denn die Ermittler haben die Spuren ja noch keiner Person zugeordnet, es können also auch mehrere Spuren zu einem Verdächtigen führen, dennoch ist 30.000 natürlich eine erschütternde Zahl.

ZDFheute landete mit dem Artikel „30.000 Verdächtige im Missbrauchskomplex“ und 24.400 Facebook- und Twitter-Interaktionen auf Platz 1 der Social-Media-News-Charts vom Montag, Bild erreichte mit „Missbrauchs-Sumpf – Ermittler finden Spuren von 30 000 Verdächtigen“ und 10.300 Reaktionen Rang 2 der journalistischen Artikel des Tages, die Süddeutsche Zeitung mit „NRW: Mehr als 30 000 Verdächtige im Missbrauchsfall Bergisch Gladbach“ und 8.600 den vierten Platz.

#trending // der HSV

Nachdem der Hamburger SV am Sonntag erneut den Aufstieg in die Fußball-Bundesliga verpasst hatte, weil man 1:5 gegen Sandhausen verlor, ergießt sich eine Welle von Schadenfreude über den Verein. Am Montag titelte das Satire-Blog Der Postillon beispielsweise: „Lohnt sich langsam: HSV installiert Stadionuhr, die Verbleib in 2. Liga anzeigt„. 19.000 Likes & Co. gab es dafür auf Facebook und Twitter.

Schon vorher gab es unzählige Tweets und Posts, die sich mit dem Schicksal des HSV auseinander setzten und damit viele Likes einsammelten. Von einem simplen „HSV: unaufsteigbar.“ (Extra 3) über „Wie weit der Fußball sich von den Bedürfnissen des normalen Fans entfernt hat, erkennt man auch daran, dass der #HSV sich beharrlich weigert, sich zum Vergnügen aller von #Werder durch die #Relegation prügeln zu lassen. Sad.“ (Micky Beisenherz) bis „Helmut Schmidt, Heidi Kabel, Jan Fedder, HSV. Alle tot.“ (Paul Fauser).

#trending // (und wieder) der Supreme Court

Das oberste Gericht der USA hat einen Lauf in Sachen Social-Media-Resonanz. Erneut wurde eine Entscheidung des Supreme Courts zum Nachrichtenthema Nummer 1 der US-amerikanischen Facebook- und Twitter-Nutzer. Nach der Entscheidung darüber, dass eine Diskriminierung von Mitarbeitern aufgrund ihrer sexuellen Identität rechtswidrig sei und der Blockade von Donald Trumps Vorhaben, 700.000 bis 800.000 Migranten die Aufenthaltserlaubnis zu entziehen, die als Kinder ohne gültige Papiere in die USA gekommen sind, ging es diesmal um das Thema Abtreibung.

Der Supreme Court kippte das Abtreibungsgesetz des Bundesstaates Louisiana. Es sah vor, dass nur noch Ärzte eine Zulassung für Schwangerschaftsabbrüche erhalten sollten, wenn die Klinik im Umkreis von 50 Kilometer ihrer Praxis liegt. Kritikern zufolge hätte das „eine Schließung von Abtreibungskliniken in dem konservativen Südstaat zur Folge gehabt„. Der Supreme Court entschied mit 5:4 Stimmen, Chief Justice John G. Roberts stimmte mit den vier liberalen Richtern.

ABC News sammelte mit dem Artikel „Supreme Court hands down major decision reaffirming abortion rights in Louisiana case“ 404.000 Likes & Co. ein, NBC News mit „Supreme Court, in 5-4 ruling, strikes down restrictive Louisiana abortion law“ 385.000 und NPR mit „Supreme Court Hands Abortion Rights A Victory In Louisiana Case„376.000.

#trending // Deutsche Tops des Tages

Story nach Social-Media-InteraktionenZDFheute – „30.000 Verdächtige im Missbrauchskomplex“ (24.400 Interaktionen bei Facebook und Twitter)

Story nach Likes & Shares bei TwitterDer Volksverpetzer – „Teile diese Anleitung, um zu verbreiten, wie man Aluhüte wie Hildmann & Co anzeigt“ (3.000 Likes und Shares)

Podcast (Apple Podcasts)Das Coronavirus-Update mit Christian Drosten(50) Das Virus kommt wieder

Google-SuchbegriffLinde (50.000+ Suchen)

Wikipedia-SeiteDark (Fernsehserie) (66.800 Abrufe am Sonntag)

Youtube-Video: Bares für RaresVerkäuferin will ihr Geld nicht wieder

Serie (Netflix): Dark

Song (Spotify): Miksu / Macloud – XXL (571.900 Stream-Abrufe aus Deutschland am Sonntag)

Musik (Amazon): Bob Dylan – Rough and Rowdy Ways (Audio CD)

DVD/Blu-ray (Amazon)Die Eiskönigin 2 (DVD)

Game (Amazon) [ohne Gutscheinkarten und Hardware]Animal Crossing: New Horizons (Nintendo Switch)

Buch (Amazon): Sucharit Bhakdi – Corona Fehlalarm? Zahlen, Daten und Hintergründe (Gebundene Ausgabe)

#trending // Feedback

Anmerkung: Alle in #trending genannten Zahlen beziehen sich wenn nicht anders vermerkt auf den Vortag der Newsletter-Veröffentlichung (Stand: 24 Uhr)

Was finden Sie gut an #trending? Was schlecht? Was fehlt Ihnen? Schreiben Sie mir!

Anzeige