Partner von:
Anzeige

„Bachelor in Paradise“ startet mit Sieg im jungen Publikum, „Will & Grace“-Comeback interessiert kaum jemanden

Bachelor_in_Paradise.jpg
Die Kandidaten von "Bachelor in Paradise: v.l. Saskia, Marvin, Christian, Oliver, Carolin, Lina, Johannes, Evelyn, Yeliz, Domenico, Pam, Philipp, Erika und Carina

Erfolgreicher Auftakt für die neue RTL-Reihe "Bachelor in Paradise": Mit 1,17 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 15,2% gewann die Premiere den Tag im jungen Publikum. Chancenlos war hingegen ProSiebens "Will & Grace", das ab 21.15 Uhr mit vier Folgen bei 4,1% bis 5,3% fest hing. Gesamtsieger am Mittwoch: "Aktenzeichen: XY" mit 4,58 Mio. Zuschauern und 17,2%.

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Mittwoch wissen müssen:

1. „Bachelor in Paradise“ siegt zum Auftakt im jungen Publikum

1,17 Mio. 14- bis 49-Jährige interessierten sich am Mittwoch also für die erste von sechs Ausgaben „Bachelor in Paradise“: Ehemalige Kandidaten und Kandidatinnen des „Bachelors“ und der „Bachelorette“ wohnen hier eine Zeit lang zusammen und können sich kennen und lieben lernen. Der Marktanteil der Premiere lag bei 15,2%. Eine gute Zahl. An den „Bachelor“ (Staffel-Premiere 2017: 17,9%, 2018: 19,6%) kam „Bachelor in Paradise“ zwar nicht heran, doch „Die Bachelorette“ (Staffel-Premiere 2017: 14,2%) wurde übertroffen. Erfolgreich war die erste Ausgabe aber nur bei den jungen Zuschauern, insgesamt reichten 1,86 Mio. Seher nur für blasse 7,1%.

2. „Will & Grace“-Comeback lässt deutsches Publikum kalt

Der zweite große Neustart des Mittwochabends lief alles andere als gut an: Die ersten neuen „Will & Grace“-Folgen seit über neun Jahren interessierten bei ProSieben nur wenige. Der Sender zeigte ab 21.15 Uhr gleich vier Episoden des Comedyserien-Comebacks und lockte damit nur 300.000 bis 430.000 14- bis 49-Jährige. Das entsprach miserablen Marktanteilen von 4,1% bis 5,3%. Am Vorprogramm lag es nicht, denn „Grey’s Anatomy“ war mit 830.000 und 11,2% deutlich erfolgreicher. Unter dem Soll blieb auch Sat.1 mit „21 Schlagzeilen – Die jüngsten Helden der Welt“: 500.000 14- bis 49-Jährige reichten nur für 6,6%.

3. „Aktenzeichen XY“ gewinnt im Gesamtpublikum und besiegt bei den 14- bis 49-Jährigen alle bis auf RTL

Anzeige

Die Nummer 1 des deutschen Fernsehens hieß am Mittwoch nicht „Bachelor in Paradise“, dafür sahen zu wenige Über-50-Jährige zu. Stattdessen entschied das Kriminalmagazin „Aktenzeichen XY… ungelöst“ mal wieder den Tag für sich. 4,58 Mio. reichten bei schönem Wetter dafür, der Marktanteil lag bei starken 17,2%. Das „heute journal“ folgt mit 3,76 Mio. und 15,2% gleichauf mit der 20-Uhr-„Tagesschau“ des Ersten (3,76 Mio. / 16,3%) auf Platz 2. Die ARD-Serie „Weissensee“ verlor im Vergleich zum Dienstag Zuschauer und Marktanteile, aus 3,81 Mio. und 14,0% wurden am Mittwoch 3,28 Mio. und 12,3%. „Aktenzeichen XY“ war auch im jungen Publikum erfolgreich, schlug hier mit 990.000 14- bis 49-Jährigen und tollen 12,9% alle Konkurrenten bis auf RTL.

4. Vox punktet mit „Men in Black“, ordentlicher Auftakt für „Sarah – Zurück zu mir“ bei RTL II

In der zweiten Privat-TV-Liga setzte sich um 20.15 Uhr Vox durch: 610.000 14- bis 49-Jährige entschieden sich dort für die „Men in Black“ – ein schöner Marktanteil von 8,0%. Die Serie „Imposters“ versagte danach mit 4,4%. Bei RTL II gab es solide bis ordentliche 5,5% und 5,7% für zwei Ausgaben „Teenie-Mütter“, um 22.20 Uhr startete die Sarah-Lombardi-Doku-Soap „Sarah – Zurück zu mir“ mit ordentlichen Zahlen von 410.000 14- bis 49-Jährigen und 6,0%. RTL II erreichte mit „Crocodile Dundee“ um 20.15 Uhr 420.000 und 5,5%, mit „Crocodile Dundee II“ um 22.25 Uhr 490.000 und herausragende 8,9%.

5. Sport1 erfolgreich mit der Eishockey-WM, zdf_neo zweimal über der 2-Mio.-Marke

Am Mittwoch gewann die deutsche Eishockey-Mannschaft endlich ihr erstes Spiel bei der WM – ein Pflichtsieg gegen Südkorea. Sport1 übertrug das Spiel ab 16 Uhr. 410.000 Fans sahen im Durchschnitt zu, der Marktanteil lag in weiten Teilen des Matches bei über 4%. Am Abend knackte zdf_neo mit zwei Krimis sogar die 2-Mio.-Marke: 2,03 Mio. (7,7%) sahen um 20.15 Uhr „Ein starkes Team“, sogar 2,13 Mio. (9,5%) danach „Wilsberg“. Der Tages-Marktanteil des Senders lag bei 5,1%, zdf_neo schlug damit sogar Vox, ProSieben und RTL II. Außerdem erfolgreich in der Prime Time: „Das ABC der Volksmusik“ im mdr Fernsehen mit 860.000 Sehern und 3,7%.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Meedia

Meedia