Partner von:
Anzeige

„Polizeiruf“ siegt bei Jung und Alt, Formel 1 erstmals in diesem Jahr über der 5-Mio.-Marke, „Team Ninja Warrior“ legt kräftig zu

Polizeiruf-110.jpg
Jürgen Vogel und Maria Simon im "Polizeiruf 110: Demokratie stirbt in Finsternis"

Der spannende "Polizeiruf 110: Demokratie stirbt in Finsternis" war am Sonntag das Top-TV-Programm des Tages. Genau 7,00 Mio. sahen den Krimi ab 20.15 Uhr im Ersten, der Marktanteil lag bei 22,1%. Dennoch lief es auch für das ZDF gut - mit dem "Frühling"-Film erreichte man 5,35 Mio. und 16,9%. RTL punktete mit der Formel 1, die am Nachmittag 5,09 Mio. Fans einschalteten, am Abend lief es für "Team Ninja Warrior" klar besser als vor einer Woche.

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Sonntag wissen müssen:

1. „Polizeiruf 110“ siegt bei Jung und Alt, „Anne Will“ schwächelt

Genau 7,00 Mio. Menschen entschieden sich am Sonntagabend also für den ungewöhnlichen „Polizeiruf 110: Demokratie stirbt in Finsternis“, der zeitweise auch als Pilot einer neuen Endzeit-Serie getaugt hätte. Der Marktanteil lag bei hervorragenden 22,1%. Wie immer bei „Polizeirufen“ etwas schwächere Zahlen als beim „Tatort“ – aber dennoch tolle Zahlen. Auch bei den 14- bis 49-Jährigen gewann der ARD-Krimi den Sonntag: mit 1,79 Mio. Sehern und 17,5%. „Anne Will“ war im Anschluss mit 2,71 Mio. Gesamt-Zuschauern und 10,2% unterdessen so schwach wie seit Monaten nicht mehr.

2. ZDF punktet mit „Frühling“, Formel 1 erstmals in dieser Saison über der 5-Mio.-Marke

Hinter dem „Polizeiruf“ und der 20-Uhr-„Tagesschau“ des Ersten (6,25 Mio. / 22,8%) folgt in den Sonntags-Charts der ZDF-Film „Frühling – Gute Väter, schlechte Väter“. 5,35 Mio. sahen ihn ab 20.15 Uhr – ein stolzer Marktanteil von 16,9%. Nur „Das Traumschiff“ holte auf diesem ZDF-Sendeplatz in den vergangenen Monaten einen noch besseren Marktanteil. Über die 5-Mio.-Marke sprang auch noch die Formel 1 bei RTL: 5,09 Mio. Fans waren ab 14.15 Uhr dabei – 36,5%. Die Zuschauerzahl liegt damit auf dem Niveau des Vorjahres-Grand-Prix, auch wenn ein Vergleich nur bedingt möglich ist, weil 2017 erst Ende Juni in Aserbaidschan gefahren wurde und diesmal schon zwei Monate früher.

3. RTLs „Team Ninja Warrior“ klar besser als bei der Premiere

Anzeige

Bei den 14- bis 49-Jährigen hieß der schärfste direkte „Polizeiruf“-Konkurrent „Team Ninja Warrior“: 1,23 Mio. junge Menschen sahen die zweite Ausgabe der RTL-Show, der Marktanteil lag bei immerhin soliden bis ordentlichen 12,6%. Im Vergleich zur Premiere vor einer Woche ist das ein deutliches Plus: Da sahen noch 950.000 (9,0%) zu. Ganz knapp hinter der Show landete ProSiebens „Django Unchained“ – mit 1,22 Mio. und wegen der längeren Sendezeit noch besseren 13,8%. Sat.1 kam mit „Die Tribute von Panem – The Hunger Games“ auf 920.000 junge Zuschauer und ordentliche 9,7%. Am Vorabend sah es für Sat.1 hingegen schlecht aus: „Hotel Herzklopfen“ fiel auf nur noch 5,3%, die neue „Julia Leischik sucht“-Staffel startete mit sehr blassen 7,4%.

4. „Grill den Profi“ und „Trucker Babes“ stark wie nie

Nicht nur bei den großen Sendern lief es gut bis sehr gut, auch sie zweite Privat-TV-Liga verzeichnete in der Prime Time einige Top-Quoten. So erzielte Vox mit „Grill den Profi“ und 800.000 14- bis 49-Jährigen einen neuen Marktanteilsrekord von 8,8%. Damit sprang die Reihe erstmals so richtig auf das Niveau des Vorgängers „Grill den Henssler“. Einen neuen Marktanteilsrekord gab es auch für die kabel-eins-Doku-Soap „Trucker Babes“, die sich mit 630.000 14- bis 49-Jährigen auf 6,2% steigerte. RTL II blieb damit um 20.15 Uhr nur der dritte Platz unter den drei Sendern, auch wenn die 5,6% und 570.000 für „50 erste Dates“ kein schlechtes Ergebnis sind.

5. Starke Zahlen für Sport1, das NDR Fernsehen und zdf_neo

Abseits von ARD, ZDF, RTL, Sat.1, ProSieben, Vox und kabel eins gelang es nur zwei weiteren Sendern, mit jeweils einem Programm die Mio.-Marke zu durchbrechen. Am Morgen schaffte das Sport1 mit dem „Doppelpass“, den diesmal 1,12 Mio. Fußball-Fans einschalteten. Um 19.30 Uhr schalteten zudem 1,22 Mio. Neugierige die „NDR regional“-Magazine im NDR Fernsehen ein. Knapp an der Mio.-Marke gescheitert sind einige Prime-Time-Sendungen: 980.000 sahen ab 21.45 Uhr eine „Unter Verdacht“-Folge bei zdf_neo, nachdem um 20.15 Uhr bereits 800.000 eine weitere Folge sahen. Ab 22.05 Uhr erreichte „Die NDR-Quizshow“ 960.000 Menschen.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Meedia

Meedia