Partner von:
Anzeige

„DSDS“ fällt eine Woche vor dem Finale auf Staffeltief, Bundesliga-„Sportschau“ holt Saisonrekord

Deutschland_sucht_den_Superstar-1.jpg
Die "DSDS"-Finalisten 2018: Michael Rauscher, Janina El Arguioui, Michel Truog und Marie Wegener (v.l.n.r.)

Je näher die RTL-Castingshow dem Finale rückt, desto weniger interessieren sich für sie: Mit 1,14 Mio. 14- bis 49-Jährigen erreichte sie zwar erneut den Prime-Time-Sieg, doch die Zahl ist ebenso wie der Marktanteil von 13,9% ein Staffeltief. So stark wie seit elf Monaten nicht mehr war hingegen die Bundesliga-"Sportschau": 4,95 Mio. Gesamt-Zuschauer entsprachen einem Saisonrekord-Marktanteil von 26,2%.

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Samstag wissen müssen:

1. Die Bundesliga-„Sportschau“ holt einen Marktanteil-Saisonrekord, Sky nicht

4,95 Mio. Fußball-Fans sahen ab 18.30 Uhr die Bundesliga-„Sportschau“ im Ersten, der Marktanteil lag bei 26,2% und damit so hoch wie noch bei keiner anderen Bundesliga-„Sportschau“ der bisherigen Saison 2017/18. Und: Die „Sportschau“ schlug damit alle Prime-Time-Programme des Samstags, denn nur die 20-Uhr-„Tagesschau“ erreichte mit 5,95 Mio. ein noch größeres Publikum. Sky war am Nachmittag ebenfalls erfolgreich mit den Bundesliga-Übertragungen, 1,28 Mio. Fans entsprachen hier hervorragenden 11,5%. Ein neuer Saisonrekord ist dieser Marktanteil aber nicht, der stammt mit 14,0% aus dem Oktober vom 8. Spieltag.

2. Alte „Mordkommission Istanbul“ besiegt Helene Fischer, „DSDS“ abgeschlagen

Auch um 20.15 Uhr setzte sich Das Erste durch: 3,89 Mio. entschieden sich hier für eine zwei Jahre alte Folge der „Mordkommission Istanbul“, der Marktanteil lag bei 14,5%. Erst dahinter kam „Helene Fischer – Live 2018“ ins Ziel: Das ZDF lockte mit dem Konzert 3,53 Mio. Menschen an – 12,7%. „Helene Fischer – Immer weiter“ erreichte im Anschluss noch 3,10 Mio. Leute und 12,0%. Platz 3 ging in der Prime Time an RTL, „Deutschland sucht den Superstar“ fiel mit 2,72 Mio. Sehern und 10,3% allerdings auf Staffel-Tiefs und hatte keine Chance gegen die beiden großen Öffentlich-Rechtlichen.

3. „DSDS“ gewinnt die Prime Time im jungen Publikum trotz Staffel-Tief,

Anzeige

Bei den 14- bis 49-Jährigen war „Deutschland sucht den Superstar“ mit 1,14 Mio. Zuschauern und 13,9% das einzige Prime-Time-Programm, das in der jungen Zielgruppe die Mio.-Marke durchbrach. Vorher erreichte die Bundesliga-„Sportschau“ im Ersten allerdings schon 1,28 Mio. (24,8%), die 20-Uhr-„Tagesschau“ sogar 1,29 Mio. (20,5%). Der dritte Platz der Tages-Charts reichte „DSDS“ trotz der Staffel-Tiefstwert aber für den Prime-Time-Sieg. Dahinter folgt der Sat.1-Film „Pan“ mit guten Werten von 980.000 14- bis 49-Jährigen und 11,6%. Nach „DSDS“ kam „Chris! Boom! Bang!“ nur auf 9,5%.

4. Vox punktet mit „Armageddon“ und besiegt das schwächelnde „Beginner gegen Gewinner“ fällt unter 10%

ProSiebens „Beginner gegen Gewinner“ landete mit 690.000 jungen Sehern nur bei 9,4% – ein neuer Minusrekord. Die Show musste sich neben RTL und Sat.1 auch noch „Helene Fischer Live“ (790.000 / 9,4%) im ZDF, sowie dem Vox-Film „Armageddon“ geschlagen geben. „Armageddon“ sahen 700.000 14- bis 49-Jährige ab 20.15 Uhr, der Marktanteil lag bei 8,5%. RTL II startete mit 4,2% für „Starsky % Hutch“ blass in die Prime Time, holte danach mit „Ein Duke kommt selten allein“ immerhin noch recht ordentliche 5,7%. Bei kabel eins blieben die Serien „Hawaii Five-O“ und „Scorpion“ in der Prime Time bei 3,7% bis 3,8% stecken.

5. Super RTL besiegt mit „Die Glücksritter“ kabel eins, arte punktet mit Mario Adorf als Karl Marx

Vor kabel eins setzte sich um 20.15 Uhr bei den 14- bis 49-Jährigen auch noch Super RTL: 320.000 sahen dort „Die Glücksritter“, der Marktanteil lag bei für Super-RTL-Verhältnisse tollen 3,8%. Im Gesamtpublikum drehte noch arte auf: Die Vorab-Premiere des ZDF-Films „Karl Marx – Der deutsche Prophet“ mit Mario Adorf in der Hauptrolle sahen ab 20.15 Uhr 780.000 Leute – 2,8%. 720.000 entschieden sich ab 22.50 Uhr für den Boxkampf von Arthur Abraham bei Sport1, das NDR Fernsehen knackte mit „Wer weiß denn sowas XXL“ um 20.15 Uhr sogar die Mio.-Marke: 1,20 Mio. Zuschauer entsprachen 4,5%.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Meedia

Meedia