Partner von:
buzzer-das-letzte-aus-dem-netz
Anzeige

Die Alt-Männerriege von Heimatminister Horst sorgt für Twitter-Spott und das Ministerium reagiert erstaunlich unsouverän

Die Männerriege des Heimatministeriums sorgte für Twitter-Spott
Die Männerriege des Heimatministeriums sorgte für Twitter-Spott

Horst Seehofers Heimatministerium hat am Dienstagabend für eine kleine Empörungswelle bei Twitter gesorgt. Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat, so der korrekte Name, veröffentlichte am Freitag eine Pressemitteilung zum Thema "Führungsmannschaft des BMI komplett". Auf dem zugehörigen Foto sind nur Männer zu sehen. Eine Grünen-Politikerin spießte die Frauen-Abwesenheit auf Twitter auf. Das Ministerium reagierte erschreckend unsouverän.

Anzeige
Anzeige

Statt einer Antwort löschte das Ministerium das Männer-Gruppenbild von der Website und ersetzte es durch ein Foto der Fassade des Ministeriumsgebäudes. Der Tweet der Grünen-Politikerin Hannah Neumann, mit dem sie die Frauen-Abwesenheit kommentierte bekam innerhalb kurzer über 2.000 Likes und Retweets, der offizielle Innenministeriums-Account (@BMI_Bund) kam am Abend in so vielen Tweets vor wie sonst in einer ganzen Woche.

Viele griffen auf Twitter den Tweet von Hannah Neumann auf und machten sich über die Altmänner-Riege imHeimatministerium lustig. U.a. der Twitter-Account „Heimatministerium“, der ein Parodie-Account auf das echte Ministerium ist:

Auf die Frage des ehemaligen SPD- und Piratenpartei-Politikers Christopher Lauer erklärte das echte Ministerium, das Bild sei übergangsweise ersetzt worden, „da es noch überarbeitet werden muss“. Man darf gespannt sein.

Dieses Thema stammt aus dem MEEDIA-Newsletter #trending der jeden Morgen aktuelle Trends und Themen aus dem Social Web aufbereitet. Hier können Sie #trending kostenlos als Newsletter abonnieren. Sie bekommen die neueste Ausgabe dann montags bis freitags gegen 8 Uhr in Ihr Postfach.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Meedia

Meedia