Partner von:
Anzeige

„Joko Winterscheidts Druckerzeugnis“ – oder einfach JWD: Neues G+J-Magazin hat einen Namen und kommt Ende März

Herausgeber-Duo: Joko Winterscheidt und Christian Krug machen zusammen „JWD“
Herausgeber-Duo: Joko Winterscheidt und Christian Krug machen zusammen "JWD"

"Kein normales Männermagazin", heißt es in den Media-Unterlagen von Gruner + Jahr. Das neue Magazin in Kooperation mit dem TV-Moderator erscheint Ende März und heißt "Joko Winterscheidts Druckerzeugnis", kurz JWD. Parallelen zum erfolgreichen Frauentitel Barbara (Claim: "Kein normales Frauenmagazin") sind in der Vermarkter-Ansprache unverkennbar. Joko Winterscheidt hat kräftig dazu beigetragen, dass das Geheimnis um den Titel vorzeitig gelüftet wurde.

Anzeige
Anzeige

Der Fernsehmoderator hatte das Buchstabenkürzel scheibchenweise auf Instagram gepostet und seine zahlreichen Fans und Follower nach der Bedeutung gefragt. Die Aktion förderte zwar offenkundig nicht den richtigen Namen zutage – die meisten tippten auf JWD = Janz Weit Draußen –, war aber ein riesiger Social Media-Erfolg, wie der Branchendienst Horizont registrierte: Mehr als 10.000 Likes und Shares erntete Joko mit seinem Rätsel, zudem hunderte Kommentare. Horizont indes stieß dadurch auf die Media-Unterlagen der G+J-Anzeigenverkäufer, die einen ersten Einblick in das Heftkonzept gewähren.

Die Ausrichtung des Magazins wird durch die Media-Unterlagen etwas klarer. „JWD“ soll ein Magazin mit „Sinn für Style, Design, Reportage und Abenteuerlust“ sein, ein sogenanntes „Zeitgeist-Magazin“. Laut Angaben der Media-Unterlagen erscheint das Magazin zehn Mal im Jahr.

Anzeige

Nach „Barbara“ für die Frauen bringt Gruner + Jahr damit das nächste Personality-Magazin auf den Markt (MEEDIA hatte darüber berichtet). Um die redaktionelle Umsetzung kümmert sich ein Team um den stern-Chefredakteur Christian Krug. Joko Winterscheidt nimmt eine ähnliche Funktion wie Barbara Schöneberger ein, die bei „Barbara“ als Namens- und Ideengeber arbeitet.

 

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Meedia

Meedia