Partner von:
Anzeige

ZDF-Krimireihe „Unter anderen Umständen“ siegt mit neuem Rekord, 5 Mio. sehen „Der Blaue Planet“ im Ersten

Unter-anderen-Umstaenden.jpg
ZDF-Krimireihe "Unter anderen Umständen"

Die Lust Der Deutschen auf Krimis ebbt nicht ab, sondern wird offenbar weiterhin immer größer. Erneut stellte eine Krimireihe einen neuen Rekord auf. Diesmal war es "Unter anderen Umständen": Die schon seit 2006 existierende Reihe war nie so erfolgreich wie diesmal: 7.71 Mio. sahen den Fall "Das Geheimnis der Schwestern" im ZDF. Erfolgreich war auch der Start der Doku-Reihe "Der Blaue Planet" im Ersten: 5,04 Mio. sahen zu - gute 14,8%.

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Montag wissen müssen:

1. „Unter anderen Umständen“ siegt mit Rekord

7,71 Mio. Krimifans fanden sich also am Montagabend, um den neuesten Fall der ZDF-Reihe „Unter anderen Umständen“ zu sehen. Nie zuvor waren es mehr. Die alte Bestleistung von 7,01 Mio. Sehern, die erst im Dezember aufgestellt wurde, wurde damit nochmal um rund 10% gesteigert. Natürlich gewann „Unter anderen Umständen“ damit auch souverän den Montag, der Marktanteil des Films lag bei grandiosen 23,0%. Bei den 14- bis 49-Jährigen war „Unter anderen Umständen“ auch, aber nicht so extrem erfolgreich, landete mit 1,05 Mio. und 9,6% auf Platz 12 der Tages-Charts. Einen Rekord gab es für die Reihe hier nicht.

2. „Der Blaue Planet“ startet mit mehr als 5 Mio. Zuschauern, Olympia stark mit Skispringen und Bob

Trotz des starken ZDF-Krimis lief es um 20.15 Uhr auch für Das Erste toll: Immerhin 5,04 Mio. sahen den Staffel-Auftakt der grandiosen BBC-Doku-Reihe „Der Blaue Planet“ – ein guter Marktanteil von 14,8%. „Hart aber fair“ fiel im Anschluss mit 3,20 Mio. Sehern auf nicht so tolle 10,3%. Nachmittags knackte auch Olympia zweimal die 5-Mio.-Marke: die Entscheidung im Skisprung-Teamwettbewerb der Herren sahen ab 14.45 Uhr 5,78 Mio. Sportfreunde (39,5%), die im Zweierbob der Herren kam vorher auf 5,69 Mio. (41,1%). Stärkstes Programm der Privatsender war am Montag „Wer wird Millionär?“: 4,38 Mio. sahen ab 20.15 Uhr zu – 12,9%.

3. „Young Sheldon“ gewinnt mit stabilen Zahlen die Prime Time im jungen Publikum

Anzeige

Bei den 14- bis 49-Jährigen hieß die Nummer 1 am Montag „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“: 1,99 Mio. junge Menschen entsprachen 20,5%. In der Prime Time lag hingegen ProSieben vorn: „Young Sheldon“ landete mit 1,89 Mio. und 16,7% in etwa auf dem Niveau der Vorwochen. „The Big Bang Theory“ landete mit 1,85 Mio. und 16,6% direkt dahinter. Über dem Soll landete auch „Wer wird Millionär?“ mit 1,54 Mio. und 13,9%, der „Undercover Boss“ steigerte sich danach im Vergleich zu den beiden Vorwochen auf 1,42 Mio. und 14,1%. Bei Sat.1 kam „Lethal Weapon“ um 20.15 Uhr auf nur 770.000 14- bis 49-Jährige und 6,9%, „Navy CIS: L.A.“ danach auf 790.000 und 7,7%, „Hawaii Five-O“ auf 570.000 und 7,5%.

4. Grandioser Rekord für RTL IIs „Naked Attraction“

Zu den großen Gewinnern des Montagabends zählt auch die RTL-II-Kuppel-Reihe „Naked Attraction – Dating hautnah“. Die Ausgabe mit C-Promi Cathy Lugner schalteten um 22.15 Uhr 880.000 14- bis 49-Jährige ein, was ebenso wie der grandiose Marktanteil von 11,9% ein neuer Rekordwert ist. Vorher erreichte „Spiel die Geissens untern Tisch“ mit 650.000 immerhin 6,4% – ebenfalls besser als in den beiden Vorwochen. Bei Vox erreichte „Goodbye Deutschland!“ um 20.15 Uhr gute 8,5%, kabel eins konnte mit „Mission: Impossible 3“ und 4,3% nicht überzeugen, steigerte sich um 23 Uhr mit „Judge Dredd“ aber auf stolze 7,1%.

5. „Barnaby“ beschert zdf_neo ab 21.55 Uhr 8,3%

Top-Quoten gab es zwischen 18.30 Uhr und 2 Uhr nachts auch wieder für zdf_neo: Die beiden „Bares für Rares“-Ausgaben erreichten am Vorabend mit 1,13 Mio. und 1,96 Mio. stolze Marktanteile von 4,46% und 6,5%. „Inspector Barnaby“ sahen ab 20.15 Uhr 1,43 Mio. (4,3%) und ab 21.55 Uhr sogar 1,82 Mio., was spektakulären 8,3% entsprach. Zweimal „The Body Farm“ und einmal „Spooks – Im Visier des MI5“ erreichten bis in die tiefe Nacht noch 4,1% bis 5,3%. In der Prime Time sprang auch das NDR Fernsehen über die Mio.-Marke: mit „Markt“ (1,01 Mio. / 3,0%) und den „Bewegungs-Docs“ (1,02 Mio. / 3,1%).

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Meedia

Meedia