Alarmstimmung bei Verlagen: Stark steigende Papierpreise beunruhigen Zeitungs- und Magazinhäuser

Der Papiermarkt für Zeitungen und Zeitschriften dreht sich. Bislang bestimmten Überkapazitäten das Geschäft, jetzt ist Zeitungsdruckpapier knapp. Dies treibt seit Jahresbeginn die Papierpreise massiv in die Höhe und belastet schlagartig die Ertragslage der Zeitungs- und Magazinhäuser. Und ein Ende ist hier vorerst nicht in Sicht. Die Crux: Die Verlage haben aber nur wenig Spielraum, um sich aus dieser Kostenfalle zu befreien. Der BDZV und der Gütersloher Bertelsmann-Konzern warnen bereits vor der Marktentwicklung.