buzzer-das-letzte-aus-dem-netz
Anzeige

„Bitte niemals aufhören:“ So feiert die Social Media-Welt Tennislegende Roger Federer nach seinem emotionalen Australian Open-Triumph

Roger Federer: Der Australian Open-Champion mit seiner 6. Trophäe in Melbourne / © Foto:    @RogerFederer / Twitter
Roger Federer: Der Australian Open-Champion mit seiner 6. Trophäe in Melbourne / © Foto: @RogerFederer / Twitter

Was für ein Match. Was für ein historischer Triumph. Und was für Emotionen danach. Roger Federer sicherte sich am Sonntag wie schon im Vorjahr in einem Fünfsatz-Thriller den Titel bei den Australian Open. Zu Beginn des fünften Satzes schien der Tennislegende der fast sicher geglaubte 20. Titel bei einem Grand Slam-Turnier doch noch zu entgleiten, doch dann schaltete der 36-Jährige erneut in den Maestro-Modus. Nicht nur die Tenniswelt verneigte sich auf Twitter vor dem sympathischen Schweizer – vor allem wegen seiner Dankesrede, bei der kein Auge trocken blieb...

Anzeige
Anzeige

Tennislegende Roger Federer galt bereits vor dem erneuten Australian Open-Finale gegen Marin Cilic mit 19. Grand Slam-Titeln und der längsten Zeit auf dem ersten Platz der Tennisweltrangliste (302 Wochen) als der GOAT, der Größte (seines Sports) aller Zeiten.

Doch mit dem 3-Stunden-Sieg gegen den aufschlagstarken Kroaten fügte Federer seinem Legendenstatus ein weiteres, gewichtiges Kapitel hinzu. Nicht nur wiederholte Federer im fortgeschrittenen Alter von 36 Jahren seinen Vorjahrestriumph, der Schweizer gewann auch erneut in fünf hart umkämpften Sätzen. Federer verbesserte seinen Grand Slam-Rekord damit auf die Rekordmarke von 20 Titeln.

Was Federer, dem ohnehin schon über die Maßen beliebten Schweizer, in der Stunde seines historischen Triumphs zusätzliche Sympathien einbrachte, war die hochemotionale Dankesrede auf der anschließenden Siegerehrung. Den mehrfachen Weltsportler übermannten beim Dank an das Publikum und sein Team seine Gefühle, die unzählige Nutzer in den sozialen Medien rund um die Welt rührten:

Federer selbst twitterte nach dem Match, ihm bedeute sein 6. Australian Open-Sieg „mehr als ich je ausdrücken könnte“.

Zahlreiche Sportler und andere Prominente zollten Federer auf Twitter Tribut:

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige