Partner von:
Anzeige

Noch Fragen? Diese zwei Videos muss man sehen, um “Dark” wirklich zu verstehen

Die „Dark“-Macher und Schauspieler erklären ihre Serie
Die "Dark"-Macher und Schauspieler erklären ihre Serie

Seit 21 Tagen fesselt mit “Dark” erstmals eine deutsche Original-Serie die weltweite Netflix-Gemeinde. Seit gestern ist klar: Es wird eine zweite Staffel geben. Doch viele, die gerade die erste Staffel gesehen haben, stehen vor einer Vielzahl offener Fragen: Wer ist Noah? Was ist mit dem Störfall, warum fallen Vögel vom Himmel und kann die Vergangenheit durch einen Sprung in die Zukunft wirklich geändert werden? Die brennendsten Fragen beantworten die Macher nun in zwei Videos bei YouTube.

Anzeige
Anzeige

Während die Kritiken hierzulande eher gemischt ausfielen, zeigte sich die internationale Presse größtenteils begeistert über „Dark“. So schreibt The Verge, dass die Serie schwierig zu gucken sei, aber noch schwieriger sei es, damit aufzuhören.

Gemeint ist bei dem ersten Teil des Zitats, dass Vieles den Zuschauern lange unverständlich bleibt. Der Fragezeichenblick des Zuschauers gehört wohl zur Nutzungssituation einer typischen “Dark”-Folge. Ein Effekt, der offenbar durchaus gewollt ist, wenn Kelly Luegenbiehl, Vice President International Originals bei Netflix, sagt: „Als ich zum ersten Mal von ‚Dark‘ gehört habe, wurde mir schnell klar, dass es so eine Serie weder in Deutschland noch in anderen Ländern je zuvor gegeben hat. Wir sind begeistert, dass sich die Zuschauer weltweit von der mysteriösen Welt Windens haben faszinieren lassen.”

Trotzdem wissen auch die Macher, dass sie wohl dem einen oder anderen Zuschauer bei manchen Hintergründen auf die Sprünge helfen müssen. Dabei helfen nun diese zwei YouTube-Videos. In ihnen lässt Netflix Schauspieler und Macher zu Wort kommen und vieles erklären.

Im ersten Clip reden die Schauspieler Louis Hofmann (Jonas) und Andreas Pietschmann (Der Fremde) mit der Physikerin und Philosophin Sibylle Anderl über die Frage, ob Zeitreisen möglich sind und ob und wie man den Lauf der Dinge verändern kann.

Anzeige

 

In einem weiteren Teil der Aftershow-Reihe erläutern zudem die Showrunner, die Drehbuchautorin Jantje Friese und der Regisseur Baran bo Odar, eine Vielzahl offener Fragen.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Meedia

Meedia