Anzeige

„Coco“ gewinnt das schwächste deutsche Kino-Wochenende der vergangenen 25 Jahre

Coco.jpg
"Coco"

Der Pixar-Film "Coco" bleibt die Nummer 1 der Kinocharts in Deutschland, den USA und der Welt. In Deutschland reichten 155.000 Besucher für diesen Spitzenplatz. Die zehn erfolgreichsten Filme lockten dabei nur rund 675.000 Leute in die Kinos - so wenige wie an keinem anderen Wochenende der vergangenen 25 Jahre.

Anzeige
Anzeige

„Coco“ hielt sich damit im Vergleich zum Premieren-Wochenende vor einer Woche recht gut. Nach den 198.000 Besuchern sahen diesmal weitere 155.000 zu. Sechsstellige Zuschauerzahlen gab es in den deutschen Kinos ansonsten nur noch für „Paddington 2“ mit 110.000. Der „Mord im Orient-Express“ knackte mit weiteren 85.000 Besuchern die Mio.-Marke, „Fack ju Göhte 3“ nähert sich mit zusätzlichen 75.000 Sehern allmählich auch der 6-Mio.-Hürde.

Unter den Neulingen lief es für „Daddy’s Home 2“ noch am wenigsten schlecht: 60.000 Zuschauer waren dabei. Deutlich hinter den Erwartungen zurück blieb hingegen „Burg Schreckenstein“ mit nur 23.000 Zuschauern aus 420 Kinos. Pro Location sahen am gesamten Wochenende also nur 55 Menschen zu. Angenommen, in jedem Kino wäre an den vier Tagen von Donnerstag bis Sonntag nur eine Vorstellung gelaufen, wären das 14 (!) pro Vorstellung.

Anzeige

Ohnehin war das Wochenende für die Kino-Betreiber eins zum Vergessen. Laut Inside Kino sahen die Top-1-Filme nur 675.000 Leute und damit so wenige wie zuletzt seit mindestens November 1991. Sollten die Zahlen noch leicht nach unten korrigiert werden, droht sogar das schwächste Kino-Wochenende seit der Wiedervereinigung. Damit ist nun aber Schluss: Am Donnerstag läuft der neue „Star Wars“-Film an und wird im Alleingang weit mehr als 675.000 Besucher anlocken.

Auch in den USA gab es eine Woche vor der „Star Wars“-Premiere schwache Zahlen: „Coco“ gewann hier mit einem Umsatz von 18,3 Mio. US-Dollar vor „Justice League“ (9,6 Mio.) und „Wunder“ (8,5 Mio.). Weltweit sammelte „Coco“ 73,6 Mio. US-Dollar in 36 Ländern und Territorien ein, „Mord im Orient-Express“ belegt mit 25,2 Mio. US-Dollar Platz 2 der Welt-Charts vor „Justice League“ mit 25,0 Mio.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*