Anzeige

#trending: Donald Trump singt, AfD-Anhänger wollen Demonstranten erschießen, Ed Sheeran und Beyoncé auf dem Weg zum Weihnachts-Hit

jens-trending-newsletter-NL-grafik.jpg

Guten Morgen! "Die AfD ist eine viel radikalere Partei, als es selbst den Radikalen bewusst ist", schreibt F.A.Z.-Redakteur Justus Bender über den Parteitag in Hannover. Wenn man die Kommentare unter einem AfD-Facebook-Post vom Sonntag über die Gegendemonstranten liest, so muss man sagen: Radikaler geht's schon gar nicht mehr. Oder was soll radikaler sein als der Wunsch nach Einsatz von Maschinengewehren und Flammenwerfern gegen Demonstranten?

Anzeige
Anzeige

#trending // News & Themen

Liegt’s an der emotionalen Weihnachtszeit? Eine eigentlich recht unspektakuläre kleine Focus-Online-Meldung wurde am Wochenende zum großen Social-Media-Hit. In der kleinen Meldung ging es um den Motorradunfall eines 18-Jährigen. Die Familie sucht nun nach demjenigen, der dem jungen Mann potenziell das Leben gerettet hat – mit Hilfe einer Zeitungsanzeige. Mehr steht in dem knappen Focus-Online-Text nicht und dennoch sammelte er 46.900 Likes, Reactions, Shares und Kommentare ein, darunter allein über 20.000 Shares. Offenbar versuchten also viele Facebook-Nutzer bei der Suche zu helfen, indem sie die Story weiter verbreiteten. Focus Online wird’s gefreut haben.

#trending // Social Media

Sie werden sich sicher noch an das Duett von Hillary Clinton und Donald Trump aus dem US-Wahlkampf 2016 erinnern: Die zum Song „Time of my Life“ zusammen geschnittenen Sequenzen aus einem der Wahl-Duelle wurden zum gigantischen YouTube-Hit. Ein Jahr später singt Trump nun tatsächlich. In gewissem Sinne. Ein eigentlich schon drei Wochen altes Video, in dem Trump „All I want for Christmas is you“ zum Besten gibt, wurde am Wochenende dank 9Gag zum Facebook-Hit, erreichte dort 4 Millionen Views. Natürlich singt Trump nicht wirklich. Stattdessen wurden für den Clip Fragmente aus seinen Reden zusammengeklebt und per Auto-Tune passend gemacht.

Das Video stammt von Maestro Ziikos, der fast wöchentlich solche Auto-Tune-Videos auf YouTube veröffentlicht – auch schon zahlreiche mit Donald Trump. Ziikos ist nicht der einzige mit dieser Leidenschaft. Allein auf YouTube gibt es zahllose solcher Videos und ganze Kanäle wie BaracksDubs mit fast 1,8 Millionen Abonnenten. Und: „Singende“ Politiker gehören seit jeher zu der Video-Plattform. Schon in den ersten YouTube-Jahren gab es sie – wenn auch noch nicht so professionell wie heute – hier z.B: „Sunday bloody Sunday“ von George W. Bush aus dem Juni 2006.

#trending // Wahljahr 2017

Der AfD-Parteitag spielte in den sozialen Netzwerken eine kleinere Rolle als erwartet. Politische Posts der Partei und ihrer Politiker sammelten am Wochenende nicht allzu viele Likes & Co. ein. Eine Ausnahme gab es aber. Ein Post der AfD ging bei Facebook steil nach oben, erreichte 20.000 Interaktionen. Der Inhalt: eine Umfrage zum Thema Demonstranten gegen den Parteitag. Die Partei fragte ihre Facebook-Freunde: „Linksextreme jammern über Kälte: Ist der Einsatz von Wasserwerfern gerechtfertigt?“ Das Ergebnis: 16.735 mal Ja, 299 mal Nein.

Hier ein paar der Original-Kommentare unter dem Post:
– „bei vermummten scharf schiessen,vollkommen ok“
– „Glyphosat, damit sich die Zecken endlich ausgerottet werden !“
– „Flammwerfer bitte… Taugt mehr!!!“
– „Bei diesen Temperaturen ist Wasser tatsächlich ungeeignet, Schrot paßt da besser.
– „Alternative: Flammenwerfer“
– „Und geladene Waffen gegen illegalen Migranten!“
– „Anstatt Wasserwerfer hätten sie Maschinengewehre einsetzen sollen. Die sind doch nicht ganz sauber. Mistschweine!!!“
– „Gummigeschosse und Knüpel währen noch besser.“
– „Wieso Wasserwerfer? Hat die Polizei keine Munition mehr?“

Und das sind nur einige Beispiele aus wenigen Stunden vom Sonntagabend. Wenn es um Gewalt gegen Andersdenkende geht, lassen sich AfD-Anhänger auf Facebook offenbar besonders gut aktivieren.

Anzeige

#trending // Entertainment

Wenn in Kürze die musikalischen Jahres-Charts und Rückblicke veröffentlicht werden, wird man einen Namen ganz oft hören, lesen, sehen: Ed Sheeran. Sein Album „Divide“ war ein weltweiter Bestseller, die Single „Shape of You“ ist mit 1,433 Milliarden (!) Abrufen inzwischen der meist-gestreamte Song in der Spotify-Historie. Nun will Sheeran kurzerhand auch noch den Weihnachts- oder Winter-Hit des Jahres landen. Dazu hat er „Perfect“ nochmal neu aufgenommen, den Song, der schon im November als Video veröffentlicht wurde – und auf YouTube bei eindrucksvollen 204 Millionen Views steht. Neu aufgenommen hat er ihn aber nicht allein, sondern mit Weltstar Beyoncé. Seit der Veröffentlichung am Freitag wurde das Duett auf YouTube bereits 17,4 Millionen mal gehört – ein echtes Video gibt es noch nicht. Auf Spotify landete er am Freitag und Samstag mit insgesamt 8 Millionen Streams direkt auf Platz 3 der Welt-Charts.

#trending // Worldwide

Das Thema Nummer 1 der USA war am Wochenende die eilig durch den Senat gebrachte Steuerreform der Republikaner. Im Mittelpunkt der erfolgreichsten Social-Media-Posts stand dabei die Tatsache, dass die Senatoren den 500 Seiten langen Gesetzentwurf am Freitagabend in ungefähr einer Stunde lesen sollten. Noch kurioser: Es gibt handschriftliche Ergänzungen in dem Papier, die zum Teil kaum lesbar sind. Ein sehr eindrucksvolles Video der demokratischen Senatorin Elizabeth Warren wurde auf Facebook fast 8 Millionen mal angeklickt, erntete über 300.000 Likes, Shares & Co. Warrens Fazit: „This is not how America should be making laws“.

No, I haven’t had time to read the 500-page #GOPTaxScam bill that we’re voting on tonight. I couldn’t read it if I tried – and I did.

Posted by U.S. Senator Elizabeth Warren on Freitag, 1. Dezember 2017

#trending // Deutsche Tops des Tages

Story nach Social-Media-Interaktionen: Focus Online – „Motorradunfall bei Lübeck – 18-Jähriger verunglückt – jetzt sucht die Familie seinen Retter mit bewegender Anzeige“ (46.900 Interaktionen bei Facebook und Twitter)

Story nach Likes & Shares bei Twitter: Philosophia Perennis – „‚Wir schulden den Afrikanern und Arabern nichts‘ – Prof. Thomas Rauscher im Interview“ (1.300 Retweets und Likes)

Story bei Blendle (nach Likes): Der Tagesspiegel – „Sieht mich jemand?

Google-SuchbegriffAmerican Sniper(100.000+ Suchen) [Film, der am Sonntagabend bei ProSieben lief]

Wikipedia-Seite:Doris von Sayn-Wittgenstein(24.300 Abrufe)

Youtube-Video: Freshtorge – „Karina bei der Arbeit – Weihnachts-Shop !!!

Song (Spotify): Bausa – „Was du Liebe nennst“ (583.200 Stream-Abrufe aus Deutschland am Samstag)

Musik (Amazon): „Bravo the Hits 2017“ (Audio CD)

DVD/Blu-ray (Amazon): „Game of Thrones: Die komplette 7. Staffel“ (DVD)

Game (Amazon): „Super Mario Odyssey“ (Nintendo Switch)

Buch (Amazon): Jeff Kinney – „Gregs Tagebuch 12 – Und tschüss!“ (Gebundene Ausgabe)

#trending // Feedback und Teilen

Anmerkung: Alle in #trending genannten Zahlen beziehen sich wenn nicht anders vermerkt auf den Vortag der Newsletter-Veröffentlichung (Stand: 24 Uhr)

Was finden Sie gut an #trending? Was schlecht? Was fehlt Ihnen? Schreiben Sie mir!

Mehr Social-Media-Trends und -Themen lesen Sie in meiner nachmittäglichen Kolumne in der Handelsblatt-10-App. Erhältlich für iOS und Android.

Hier können Sie #trending kostenlos als Newsletter abonnieren. Sie bekommen die neueste Ausgabe dann montags bis freitags gegen 8 Uhr in Ihr Postfach.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. 1. Woher wissen Sie, dass die Kommentatoren dem AfD-Umfeld zuzuordnen sind? Schon mal etwas von einem agent provovateur gehört?

    2. Wie sieht es denn mit der faktischen Gewalt aus? Oder hat die Polizei grundlos mit dem Wasserwerfer geantwortet?

    3. Wieviele AfD-Delegierte wurden angegriffen und verletzt?

  2. „Wenn es um Gewalt gegen Andersdenkende geht, lassen sich AfD-Anhänger auf Facebook offenbar besonders gut aktivieren.“

    Waren es nicht die „anti“ faschistischen Demonstranten, die die AfD-Anhänger angreifen wollten? Die dafür sogar mit „DGB-Bussen“ queer durch die gesamte Republik gekarrt wurden???

    Fragen???

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*