Anzeige

„Tel-Aviv-Krimi“ lässt Federn und verliert klar gegen „Die Bergretter“, „The Voice“ stabil stark

1_Tel_Aviv_Krimi_Alte_Freunde.jpg
"Der Tel-Aviv-Krimi" mit Kommissarin Sara Stein (Katharina Lorenz)

Das populärste TV-Programm des Donnerstags hieß "Die Bergretter": Die ZDF-Serie lockte 5,76 Mio. Menschen an, der Marktanteil lag bei hervorragenden 18,6%. Damit schlug die Serie auch deutlich den "Tel-Aviv-Krimi" des Ersten, der gegenüber der Vorwoche mehr als 1 Mio. Zuschauer verlor. Im jungen Publikum gewann "The Voice of Germany" auf starkem Vorwochennniveau.

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Donnerstag wissen müssen:

1. „Tel-Aviv-Krimi“ verliert über 1 Mio. Zuschauer

3,49 Mio. Menschen schalteten am Donnerstag den vierten „Tel-Aviv-Krimi“ des Ersten ein. „Alte Freunde“ war damit der bisher schwächste Fall der Reihe. Der Marktanteil von 11,3% liegt im ARD-Mittelmaß. Und: Die bisherigen drei „Tel-Aviv-Krimis“ lockten immer 4,41 Mio. bis 4,66 Mio. Menschen an, die Marktanteile lagen bei 13,5% bis 14,3%. Noch vor einer Woche gab es 4,51 Mio. Seher und 14,1%. Im jungen Publikum ist die Reihe ohnehin kein Erfolg: Hier sahen diesmal nur noch 320.000 14- bis 49-Jährige zu – miserable 3,1%.

2. „Die Bergretter“ siegen mit bestem Marktanteil seit 2013

Gewonnen hat den Donnerstag statt dem „Tel-Aviv-Krimi“ die ZDF-Serie „Die Bergretter“: 5,76 Mio. sahen zu, der Marktanteil von 18,6% war der beste für die Serie seit Januar 2013, als es 19,2% gab. Hinter der 20.15-Uhr-Serie folgen in den Tages-Charts drei Nachrichten-Sendungen: das „heute-journal“ des ZDF mit 4,78 Mio. Sehern und 17,2%, die 20-Uhr-„Tagesschau“ des Ersten mit 4,60 Mio. und 15,8%, sowie „heute“ in der 19-Uhr-Version – wiederum vom ZDF – mit 3,65 Mio. und 14,9%. Das ZDF war auch um 22.15 Uhr noch erfolgreich mit „maybrit illner“. Moderatorin Bettina Schausten, die die erkrankte Illner ersetzte, fand 3,34 Mio. Interessenten – 15,7%.

3. „The Voice“ souveräne Nummer 1 im jungen Publikum

Anzeige

Bei den 14- bis 49-Jährigen gewann „The Voice of Germany“ den Tag. Mit 1,86 Mio. jungen Zuschauern und 20,7% landete die ProSieben-Show auf dem starken Vorwochenniveau, besiegte die Verfolger von RTL und Sat.1 deutlich. So kam „Alarm für Cobra 11“ bei RTL trotz Erstausstrahlung nur auf 1,17 Mio. und blasse 11,8%, eine alte Folge fiel danach sogar auf 8,5%. Bei Sat.1 landete „Criminal Minds“ um 20.15 Uhr noch bei guten 11,1%, danach ging es auch hier mit Wiederholungen der Serie auf 9,1% und 8,4% herab.

4. Vox begeistert mit „Harry Potter“, RTL II enttäuscht mit „Frauentausch“ und „Kochprofis“

Zu den Gewinnern des Abends zählt auch Vox: Mit „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2“ lockte der Sender 1,05 Mio. 14- bis 49-Jährige an – grandiose 11,1%. RTL II und kabel eins erreichten hingegen selbst gemeinsam nicht so viele Menschen. Bei kabel eins lief es für „Jumanji“ mit 490.000 und 5,0% noch halbwegs solide, RTL II blieb mit dem „Frauentausch“ (430.000 / 4,3%) und den „Kochprofis“ (320.000 / 4,2%) erneut deutlich unter dem Sender-Normalniveau.

5. „Bares für Rares“ beschert zdf_neo herausragende Vorabend-Quoten

Sagenhafte 1,50 Mio. Menschen sahen am Donnerstagvorabend ab 19.30 Uhr „Bares für Rares – Lieblingsstücke“ auf zdf_neo. Das entsprach einem Marktanteil von 5,4%. Schon um 18.35 Uhr sahen 1,16 Mio. (4,9%) „Bares für Rares“, „Kommissarin Lucas“ hielt um 20.15 Uhr noch 1,04 Mio. (3,4%) beim Sender. Über die Mio.-Marke sprangen auch noch zwei „Yakari“-Folgen im KiKA, bei den Dritten der ARD u.a. die WDR-„Lokalzeit“ mit 1,53 Mio. und 5,7$, sowie um 20.15 Uhr und 21 Uhr „Länder – Menschen – Abenteuer“ im NDR Fernsehen mit 1,39 Mio. und 4,5%, bzw. 1,28 Mio. und 4,1%.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*