Anzeige

Falke-„Tatort“ siegt mit weniger als 8 Mio. Zuschauern, im jungen Publikum nur knapp vor „The Voice“

tatort.jpg
Der "Tatort: Böser Boden" mit Wotan WIlke Möhring als Kommissar Thorsten Falke (l.)

"Tatort"-Ermittler Thorsten Falke gehört nicht gerade zu den beliebtesten der Reihe. Sein neuester Fall bestätigte diese Erkenntnis: Mit 7,99 Mio. Zuschauern gewann der "Tatort: Böser Boden" zwar den Tag, doch seit der Sommerpause war das die zweitschwächste "Tatort"-Zahl. Bei den 14- bis 49-Jährigen gewann der "Tatort" nur knapp vor "The Voice of Germany": mit 2,12 Mio. zu 2,01 Mio.

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Sonntag wissen müssen:

1. Falke-„Tatort“ siegt mit verhältnismäßig blassen Zahlen

7,99 Mio. Zuschauer also. Der Marktanteil des „Tatorts: Böser Boden“ lag damit bei 21,8%. Andere Sender würden sich über solche Zahlen freuen, doch für „Tatort“-Verhältnisse sind es eher schwache Zahlen. Seit dem Start der Staffel 2017/18 am 27. August gab es nur einen Fall mit noch weniger Zuschauern: den umstrittenen Grusel-„Tatort: Fürchte dich“ vom Hessischen Rundfunk Ende Oktober mit nur 6,95 Mio. Sehern. Bei den 14- bis 49-Jährigen sind die 2,12 Mio. Seher (16,5%) sogar die Einstellung des Staffel-Tiefs: „Fürchte dich“ sahen ebenfalls 2,12 Mio. junge Menschen.

2. ZDF holt mit „Ein Sommer im Allgäu“ beste Sonntagsfilm-Zahl seit April, Biathlon erfolgreicher als Formel 1

Die „Tatort“-Schwäche ausgenutzt hat das ZDF mit „Ein Sommer im Allgäu“. Den Film sahen 5,43 Mio. Leute und damit so viele wie keinen ZDF-Sonntagsfilm seit einem „Traumschiff“ am 16. April, dem Ostersonntag. Der Marktanteil lag bei 14,8%. „The Voice of Germany“ folgt in den 20.15-Uhr-Charts mit 3,45 Mio. Sehern und 10,3% vor ProSiebens „San Andreas“ mit 2,79 Mio. und 8,3%. Beim Sport schwächelte die Formel 1 etwas, nachdem die WM-Entscheidung bereits vor dem Rennen gefallen war: 3,58 Mio. sahen das letzte Saison-Rennen bei RTL – 19,3%. Die sportliche Nummer 1 war am Sonntag daher die Mixed-Staffel im Biathlon-Weltcup, die um 17.10 Uhr 4,71 Mio. (20,6%) im Ersten einschalteten.

3. „Tatort“ siegt im jungen Publikum nur knapp vor „The Voice“, ProSieben besiegt RTL im Blockbuster-Duell

Anzeige

Auch bei den 14- bis 49-Jährigen gewann der „Tatort“ den Tag – ebenfalls mit eher blassen Zahlen (siehe oben). Mit 2,12 Mio. jungen Zuschauern siegte der Krimi aber nur knapp vor „The Voice of Germany“, das bei Sat.1 2,01 Mio. 14- bis 49-Jährige auf 16,9% hievten. Im Vergleich zur Vorwoche blieb die Zuschauerzahl damit weitgehend stabil. Am vergangenen Sonntag sahen 2,14 Mio. (17,5%) zu. Gute Zahlen gab es auch für ProSieben: Die Free-TV-Premiere von „San Andreas“ besiegte mit 1,65 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 13,8% auch RTLs Pendant „Avengers: Age of Ultron“. 1,46 Mio. und 12,7% sind für das Superhelden-Epos überraschend blasse Zahlen.

4. Miserable Prime-Time-Zahlen für RTL II und kabel eins, blasse für Vox

Zu den Verlierern des Abends gehören eindeutig RTL II und kabel eins: Bruce Willis in „Das Tribunal“ wollten bei RTL II nur 320.000 14- bis 49-Jährige sehen – katastropahle 2,7%. Damit blieb RTL II sogar noch hinter den ebenfalls schwachen 370.000 und 2,9% der kabel-eins-Reihe „Die spektakulärsten Kriminalfälle“. Vox lockte zwar 600.000 14- bis 49-Jährige an, doch die 5,7% sind für „Grill den Profi“ erneut kein zufriedenstellender Wert. Auch die neue Reihe „Sally backt“ konnte um 14.55 Uhr mit 390.000 und 6,2% noch nicht wirklich überzeugen. Das stärkste Programm der zweiten Privat-TV-Liga lief aber auch bei Vox: „Hot oder Schrott“ schalteten um 19.10 Uhr 1,08 Mio. junge Menschen (10,7%) ein.

5. Sport1 und KiKA stark in der Mittagszeit, WDR und NDR um 20.15 Uhr

Starke Zahlen bei den kleineren Sendern erreichten u.a. Sport1 und der KiKA – jeweils in der Mittagszeit. Bei Sport1 schalteten 1,16 Mio. Fußball-Fans den „Doppelpass“ ein, im KiKA erreichte „Die Sendung mit der Maus“ um 11.30 Uhr 1,08 Mio. Menschen, das Märchen „Der Kronprinz“ danach noch 1,04 Mio. – Marktanteile von 8,2%. Am Abend knackte zdf_neo die Mio.-Marke: „Die Toten vom Schwarzwald“ sahen ab 21.45 Uhr 1,01 Mio. (3,8%). Das WDR Fernsehen erreichte um 20.15 Uhr mit „Wunderschön“ 1,18 Mio. (3,2%), das NDR Fernsehen mit „Die Nordstory Spezial – Borkum“ 1,16 Mio. (3,2%).

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige