Anzeige

Mit „Patient Schulter“: Focus holt beste Kiosk-Verkaufszahl seit einem halben Jahr

Cover-Check-21-11-2017.jpg

Schöner Erfolg für den Focus mit einem seiner Leib. und Magen-Themen aus der Rubrik Gesundheit: 101.762 Einzelverkäufe erzielte die Ausgabe 43/2017 mit dem Titelthema "Patient Schulter" laut IVW in Supermärkten, Kiosken & Co. Das ist die beste Zahl seit 26 Wochen. Unter ihrem Soll blieben hingegen der stern und vor allem Der Spiegel, der mit dem Titel "Macht und Missbrauch" schwächelte.

Anzeige
Anzeige

Der Spiegel thematisierte in seiner Titelgeschichte „Macht und Missbrauch“ im Zusammenhang mit dem Weinstein-Skandal die Themen Sexismus und sexuelle Übergriffe. Interessiert hat das aber nur unterdurchschnittlich viele potenzielle Spiegel-Käufer: 188.143 griffen in Supermärkten, Kiosken, Tankstellen und weiteren Presseverkaufsstellen zu – rund 10% weniger als im Durchschnitt des 12-Monats-Normalniveaus (207.800) und des 3-Monats-Normalniveaus (212.600). Zudem sind die 188.143 Einzelverkäufe für das Magazin das fünftschwächste Ergebnis des bisherigen Jahres. Insgesamt, also inklusive Abos, Lesezirkeln, Bordexemplaren und sonstigen Verkäufen erzielte Ausgabe 47 eine verkaufte Auflage von 743.908 Exemplaren, darunter 64.768 ePaper.

Auch der stern blieb unter seinen Normalwerten, erreichte mit seiner Ausgabe 43 einen Einzelverkauf von 164.531 Exemplaren. Das sind klar weniger als im Durchschnitt der jüngsten 12 Monate (173.500), bzw. drei Monate (171.500). Auf dem Cover prangte die Zeile „Besser schlafen“ mit dem Teaser „Millionen Deutsche leiden unter Schlaflosigkeit. Wie Sie den Stress besiegen und Ruhe finden“. Immerhin: Im Vergleich zur noch schwächeren Vorwoche ging es um rund 2.700 Exemplare nach oben. Insgesamt wechselte die Ausgabe 574.008 mal den Besitzer, 24.451 mal als ePaper.

Anzeige

Richtig gute Stimmung dürfte angesichts der IVW-Zahlen in dieser Woche aber beim Focus herrschen: Zum ersten Mal seit 26 Wochen verkaufte er im Einzelhandel wieder einmal über 100.000 Hefte. 101.762 waren es genau. Gelungen ist das u.a. mit der Titelgeschichte „Patient Schulter – Endlich schmerzfrei: Die richtige Vorsorge, die besten Therapien – was führende Ärzte empfehlen“. Nur einmal lief es im bisherigen Jahr noch besser für den Focus – vor 26 Wochen mit dem Heft 17/2017 und dem Titel „Patient Knie“. Man könnte also sagen: „Patient Schulter“ is the new „Patient Knie“. Beim Focus wird man nach dem erneuten Erfolg sicher schon dem nächsten Patienten hinterher recherchieren. Auch hier noch der Blick auf den Gesamtverkauf: Der lag bei 460.365, inklusive 34.933 ePaper.

Mit unserem Cover-Check-Tool können Sie jederzeit sehr flexibel die vergangenen und aktuellen Einzelverkäufe von Spiegel, stern und Focus analysieren.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*