Anzeige

„Tatort“, „The Voice of Germany“ und „Die Tribute von Panem“ bescheren dem Ersten, Sat.1 und ProSieben grandiose Quoten

Tatort-1.jpg
Der "Tatort: Auge um Auge" mit Alwara Höfels (r.)

Die Quoten-Sieger des Sonntagabends heißen ARD, Sat.1 und ProSieben. Mit dem "Tatort", "The Voice of Germany" und der Free-TV-Premiere von "Die Tribute von Panem - Mockingjay Teil 2" dominierte das Trio vor allem bei den 14- bis 49-Jährige, holte gemeinsam einen Marktanteil von mehr als 55%. Später lief es auch für "Adam sucht Eva" bei RTL sehr gut, am Nachmittag/Vorabend zudem für die Formel 1.

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Sonntag wissen müssen:

1. „Tatort“ siegt bei Jung und Alt – mit neuem Rekord-Marktanteil für die Dresdner Ermittler

9,32 Mio. Menschen entschieden sich um 20.15 Uhr für den „Tatort: Auge um Auge“, der Marktanteil lag bei tollen 25,7%. Für das Dresdner Ermittler-Team war es der vierte Einsatz und der beste Marktanteil bisher. Der Rekord lag zuvor bei 25,4% aus der Premiere vom März 2016. Die Zuschauerzahl von damals – 9,65 Mio. – wurde allerdings nicht ganz erreicht. Auch bei den 14- bis 49-Jährigen gewann der ARD-Krimi trotz starker Konkurrenz den Tag – mit 2,41 Mio. Sehern und 19,3%. „Anne Will“ fiel im Anschluss mit dem Thema „Die Sexismus-Debatte – Ändert sich jetzt etwas?“ auf einen ihrer schlechteren Werte: 3,18 Mio. Gesamt-Zuschauer entsprachen nur 11,1%.

2. ZDF erreicht mit „Marie fängt Feuer“ ordentliche Zahlen, später startet die neue Serie „Springflut“ erfolgreich

Stärkster direkter „Tatort“-Konkurrent war am Sonntagabend der ZDF-Film „Marie fängt Feuer: Nichts als die Wahrheit“. Immerhin 4,47 Mio. sahen zu – ordentliche 12,3%. Danach übernahm das ZDF die Marktführerschaft: mit dem „heute-journal“ und Zahlen von 5,16 Mio. und 16,2%, sowie der neuen Serie „Springflut“, die ab 22 Uhr noch 3,30 Mio. einschalteten – gute 13,7%. Zwischen „Tatort“ und das „heute-journal“ schoben sich in den Tages-Charts noch die 20-Uhr-„Tagesschau“ des Ersten mit 7,39 Mio. Sehern und 21,6%, sowie das Formel-1-Rennen von RTL mit 5,25 Mio. und 22,0%.

3. Das Erste, Sat.1 und ProSieben dominieren im jungen Publikum mit Top-Quoten, RTL stark mit „Adam sucht Eva“ und Formel 1

Anzeige

Bei den 14- bis 49-Jährigen ragten drei Sender um 20.15 Uhr aus der Masse heraus – RTL war nicht dabei. Der „Tatort“ gewann wie erwähnt mit 2,41 Mio. jungen Zuschauern und 19,3% den Tag, dahinter folgt „The Voice of Germany“ mit sehr stabilen 2,19 Mio. und 19,0% vor der Free-TV-Premiere des „Die Tribute von Panem“-Finales „Mockingjay Teil 2“, die bei ProSieben 1,91 Mio. auf 17,0% hievten. Zusammen sammelten diese drei Programme also mehr als 55% der 14- bis 49-Jährigen ein, die am Sonntagabend fern sahen. RTL blieb mit „Fast & Furious 6“ bei blassen 1,35 Mio. und 11,8% hängen, erreichte später dafür mit „Adam sucht Eva“ 1,18 Mio. und 17,6% und um 17 Uhr mit der Formel 1 noch bessere 1,31 Mio. und 18,0%.

4. „Grill den Profi“ kommt nicht vom Fleck, RTL II und kabel eins versagen in der Prime Time komplett

Da Das Erste, Sat.1, ProSieben und RTL um 20.15 Uhr schon rund zwei Drittel der 14- bis 49-Jährigen einfingen, blieb für den Rest nicht mehr viel übrig. Leidtragende waren hier u.a. die drei Sender der zweiten Privat-TV-Liga. So kam Vox mit „Grill den Profi“ wieder nur auf zu blasse 5,5%, 570.000 junge Menschen sahen zu. kabel eins blieb mit den „spektakulärsten Kriminalfällen“ gar bei katastrophalen 330.000 und 2,8% hängen und RTL II erreichte mit „Dickste Freunde“ gar nur 2,6%.

5. Jürgen Becker überzeugt im WDR Fernsehen

Das stärkste TV-Programm abseits der großen acht Sender lief am Sonntag angesichts der zu großen Konkurrenz nicht um 20.15 Uhr, sondern um 21.45 Uhr: 1,22 Mio. sahen da „Jürgen Beckers: Mensch, Hausmann … wie das Leben so spielt“ im WDR Fernsehen – ein toller Marktanteil von 4,2%. Auch um 20.15 Uhr war der WDR aber stark: mit „Wunderschön“ und Werten von 1,16 Mio. und 3,2%. Fast gleichauf überzeugte zdf_neo mit „Der Kommissar und das Meer“: 1,17 Mio. Seher entsprachen ebenfalls 3,2%. Ebenfalls in der Prime Time noch über der Mio.-Marke: „Die NDR-Quizshow“ des NDR Fernsehens um 21.45 Uhr mit 1,06 Mio. und 3,6%.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige