Anzeige

Schon 4,75 Mio. Besucher: „Fack ju Göhte 3“ jetzt erfolgreichster Kinofilm in Deutschland seit „Star Wars: Das Erwachen der Macht“

Fuck-Ju-Goethe-3.jpg
Blockbuster "Fack ju Göhte 3"

Mit weiteren 605.000 Wochenend-Zuschauern hat die deutsche Erfolgs-Komödie "Fack ju Göhte 3" in den 12-Monats-Charts nun auch "Ich - Einfach unverbesserlich 3" hinter sich gelassen und ist mit 4,75 Mio. Besuchern der erfolgreichste Film in Deutschland seit "Star Wars: Das Erwachen der Macht" vom Dezember 2015. In den USA und weltweit führt unterdessen "Thor" weiter die Kinocharts an.

Anzeige
Anzeige

In den vergangenen Wochen führten die Minions in „Ich – Einfach unverbesserlich 3“ die 12-Monats-Charts der deutschen Kinos an – mit 4,61 Mio. Besuchern. An „Rogue One: A Star Wars Story“ (3,96 Mio.) hatte sich „Fack ju Göhte 3“ bereits nach dem vergangenen Wochenende vorbei geschoben, nach diesem Wochenende nun also auch an den Minions. Mehr als die nun erreichten 4,75 Mio. Besucher lockte zuletzt „Star Wars: Das Erwachen der Macht“ in die deutschen Kinos: 9,02 Mio. waren es ab Dezember 2015.

An die „Star Wars“-Zahl wird „Fack ju Göhte 3“ allerdings nicht mehr heran kommen – und auch die Zahlen der beiden Vorgänger „Fack ju Göhte“ und „Fack ju Göhte 2“ könnten einen Tick zu gut sein, um sie zu toppen. So lag „Fack ju Göhte 2“ nach seinem dritten Wochenende bereits bei 5,25 Mio. Besuchern. „Fack ju Göhte“ lag zwei Jahre zuvor zwar erst bei 3,23 Mio., allerdings entwickelte sich der Hype um die Marke da auch erst und der erste Film wurde zum echten Dauerbrenner. Insgesamt erreichte „Fack ju Göhte“ 7,41 Mio. Besucher, „Fack ju Göhte 2“ 7,73 Mio.

In den aktuellen Wochenend-Charts folgt auf Platz 2 „Thor: Tag der Entscheidung“ – mit 250.000 Zuschauern. Direkt dahinter überzeugte der Neuling „Mord im Orient Express“ mit immerhin 240.000 Sehern aus etwa 400 Kinos. Der zweitstärkste Neustart „Bad Moms 2“ erreichte in über Locations 195.000 Kinogänger, Kinderfilm „Hexe Lilli rettet Weihnachten“ konnte mit 70.000 Besuchern in fast 450 Kinos noch nicht überzeugen, könnte in der Weihnachtszeit aber zum Dauerbrenner werden.

Anzeige

In den USA bleibt „Thor: Tag der Entscheidung“ die klare Nummer 1, setzte weitere 56,6 Mio. US-Dollar um, knackte damit die 200-Mio.-Marke und spielte bereits nach dem zweiten Wochenende mehr Geld ein, als die beiden ersten „Thor“-Filme insgesamt. Auf den Rängen 2 und 3 folgen auch hier Neulinge: „Daddy’s Home 2“ mit 30,0 Mio. US-Dollar und „Mord im Orient Express“ mit 28,2 Mio. Beides sind sehr ordentliche Zahlen.

Auch weltweit bleibt „Thor“ das Maß der Dinge: Zu den 56,6 Mio. aus den USA kamen noch 75,9 Mio. US-Dollar aus 56 weiteren Ländern und Territorien, insgesamt setzte der Film am Wochenende also 132,5 Mio. US-Dollar um. Platz 2 geht hier an den „Mord im Orient Express“ mit starken 74,0 Mio. US-Dollar aus 58 Regionen, dahinter folgt mit einigem Abstand „Daddy’s Home 2“ mit 30,4 Mio. Allerdings läuft die Komödie mit Will Ferrell, Mark Wahlberg, John Lithgow und Mel Gibson bisher auch fast nur in den USA. In Deutschland kommt sie beispielsweise am 7. Dezember in die Kinos.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*