Anzeige

Nach Zoff um gekündigten Sportchef: Kieler Nachrichten-Chef schafft neues Entwicklungsressort

Christian Longardt, Chefredakteur der Kieler Nachrichten
Christian Longardt, Chefredakteur der Kieler Nachrichten

Personeller Umbau bei den Kieler Nachrichten: Chefredakteur Christian Longardt hat den früheren Bild-Zeitungsredakteur Alexander Holzapfel zum neuen Sportchef der Regionalzeitung ernannt. Holzapfel löst damit den bisherigen Sportchef Michael Kluth ab, dem der KN-Verlag gekündigt hatte. Aus juristischen Gründen muss Longardt den geschassten Journalisten aber weiter beschäftigen. Daher hat der KN-Chef für Kluth jetzt ein neues Ressort Entwicklungsredaktion gebildet.

Anzeige
Anzeige

Christian Longardt, Chefredakteur der Kieler Nachrichten (KN), hat die Redaktion personell neu aufgestellt. Er ernannte den Bild-Zeitungsredakteur Alexander Holzapfel zum neuen Ressortleiter für Sport. Diese Position bekleidet der Journalist seit Monatsanfang. Dies bestätigt Longardt auf MEEDIA-Anfrage.

Holzapfel folgt damit auf den Sportressortleiter Michael Kluth. Für diesen hat der KN-Chef ein neues Ressort Entwicklungsredaktion geschaffen, heißt es aus Redaktionskreisen. Kluth soll hier unter anderem neue Redaktionsprodukte erstellen. Das neu geschaffene Ressort dürfte Longardt dem Vernehmen nach allerdings nicht ganz freiwillig geschaffen haben. Ursprünglich wollte der KN-Chef dem Sport-Ressortleiter Michael Kluth zum 30. September kündigen. Dagegen hatte dieser jedoch erfolgreich geklagt. Denn das zuständige Arbeitsgericht hielt die Kündigung für unwirksam. Die Folge: der KN-Verlag musste Kluth als Sportressortleiter oder in einer vergleichbaren Position weiterhin im Unternehmen beschäftigten. Longhardt will sich zur neu geschaffenen Position von Kluth nicht äußern und verweist hier weiter auf ein schebendes Verfahren.

Mit Holzapfel hat der KN-Chefredakteur Longardt jetzt seinen Wunschkandidaten im Sportressort durchgesetzt. Holzapfel ist als Sportjournalist kein Unbekannter. Er berichtete seit 2009 für die zu Axel Springer gehörende Boulevardzeitung Bild über das Sportgeschehen aus Hamburg, insbesondere über den HSV Handball.

Anzeige

Kluth hingegen leitete seit Ende 2015 die KN-Sportredaktion. Der Absolvent der Springer-Journalistenschule war für das Hamburger Abendblatt tätig, bevor er über Stationen – unter anderem beim Schleswig-Holsteinischen Zeitungsverlag (SHZ) sowie als Redaktionsleiter beim Pinneberger Tageblatt – im April 2012 zunächst als Redaktionsleiter zu den Kieler Nachrichten stieß und hier später zum Ressortleiter Sport ernannt wurde.

Die Kieler Nachrichten sind einer der größten Regionalzeitungen in Schleswig-Holstein. Die verkaufte Auflage der Zeitung sank im 3. Quartal 2017 um 2,02 Prozent auf 86.032 Exemplare gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Die Zahl der Abonnenten ging in diesem Betrachtungszeitraum um 2,41 Prozent zurück, der Einzelverkauf verringerte sich um 2,5 Prozent auf mehr als 6900 Exemplare. Am Verlag der Kieler Nachrichten ist die Madsack Mediengruppe aus Hannover als Minderheitsgesellschafter beteiligt.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige