Anzeige

Amazon steigert Börsenwert um 62 Milliarden Dollar an einem einzigen Tag – Jeff Bezos ist wieder reichster Mann der Welt

Höher, wertvoller, reicher:  Das Internet-Trio Jeff Bezos, Mark Zuckerberg und Sergey Brin
Höher, wertvoller, reicher: Das Internet-Trio Jeff Bezos, Mark Zuckerberg und Sergey Brin

Historischer Handelstag an der Wall Street: Angetrieben durch starke Quartalszahlen haben die fünf wertvollsten Tech- und Internet-Unternehmen der Welt gestern den größten Wertzuwachs aller Zeiten erfahren. Um sage und schreibe 181 Milliarden Dollar legte der Börsenwert der "Großen Fünf" der Internet- und Tech-Industrie zu – die Kurse von Apple, Google, Facebook, vor allem aber Microsoft und Amazon schossen gestern nach oben als wäre es noch einmal 1999. Lohn des Kursfeuerwerks: Amazon-CEO Jeff Bezos ist wieder reichster Mann der Welt.

Anzeige
Anzeige

Marketing-Guru Scott Galloway müsste dringend eine (Titel-)Überarbeitung seines neuen Buches vornehmen: „The Four“ heißt sein neues Werk über die vermeintlich vier beherrschenden Konzerne der Digitalwirtschaft Apple, Google, Amazon und Facebook.

Dass seit Jahren ebenfalls Microsoft dazugehört, hat der Redmonder Softwareriese Donnerstagabend bei Vorlage seiner jüngsten Quartalsbilanz erneut unter Beweis gestellt.

Jeff Bezos nach Amazons Kursexplosion wieder reichster Mann der Welt

Aktien von Microsoft schossen daraufhin am gestrigen Freitag deutlich nach oben – ebenso wie die Anteilsscheine der anderen vier Champions der Digitalwirtschaft. Vor allem Amazon erlebte nach seinem Zahlenwerk vom Vortag eine explosive Rally mit Kurszuwächsen von mehr als 13 Prozent an nur einem Handelstag.

Die Folge: Der-Commerce-Riese steigerte seine Marktkapitalisierung an nur einem Handelstag um enorme 62 Milliarden Dollar auf einen Börsenwert von nunmehr 529 Milliarden Dollar – und machte Jeff Bezos mit einem Nettovermögen von nunmehr 93 Milliarden Dollar wieder zum reichsten Mann der Welt.

Amazon, Microsoft, Apple, Google und Facebook steigern Börsenwert um 180 Milliarden an einem Tag

Auch die Zuwächse anderen US-Tech- und Internet-Schwergewichte fielen gigantisch aus:

Anzeige

• Amazon: +13 Prozent / Börsenwert + 62 Milliarden Dollar
• Microsoft: + 6 Prozent / Börsenwert + 39 Milliarden Dollar
• Alphabet: + 4 Prozent / Börsenwert + 29 Milliarden Dollar
• Apple: + 3,5 Prozent /  Börsenwert + 29 Milliarden Dollar
• Facebook: + 4 Prozent / Börsenwert + 22 Milliarden Dollar

Summa summarum haben die fünf wertvollsten Konzerne der Digitalwirtschaft, die zugleich die fünf wertvollsten Konzerne der gesamten Börsenwelt sind, damit binnen des gestrigen Handelstages ihren Börsenwert um die schier unvorstellbare Summe von 181 Milliarden Dollar gesteigert – das entspricht etwa dem Wert der Deutschen Telekom, Deutschen Post und Adidas zusammen.

Mit Ausnahme von Apple notieren alle Tech- und Internet-Giganten auf Allzeithochs

Die Wertsteigerung der fünf wertvollsten Konzerne der Börsenwelt nimmt damit immer gigantischere Ausmaße an: Zusammengenommen bringen es Apple, Google-Mutter Alphabet, Microsoft, Amazon und Facebook auf eine Marktkapitalisierung von 3,24 Billionen Dollar.

Mit Ausnahme von Apple, das nächste Woche Donnerstag seine Quartalszahlen vorlegt, stellten die Platzhirsche der US-Digitalwirtschaft am gestrigen Freitag allesamt neue Allzeithochs auf.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige