Anzeige

„Deshalb sterben weiter Menschen“: Jörg Kachelmann empört sich bei Twitter und Facebook über Xavier-Berichterstattung

Jörg Kachelmann regt sich bei Twitter und Facebook über die Medienberichterstattung im Vorfeld des Sturmtiefs Xavier auf
Jörg Kachelmann regt sich bei Twitter und Facebook über die Medienberichterstattung im Vorfeld des Sturmtiefs Xavier auf

Am Donnerstag wütete das Sturmtief Xavier in Nord- und Ostdeutschland. Mindestens sieben Menschen starben, der Flug-, Bahn- und Nahverkehr kam zum Erliegen. Der Wettermoderator Jörg Kachelmann zeigt sich bei Twitter empört über die Berichterstattung deutscher Medien und klagt an, die Menschen seien nicht ausreichend gewarnt worden.

Anzeige
Anzeige

Es sind harte Worte, die Jörg Kachelmann findet: „Ja, jetzt ist wieder alles voll davon, es darf geklickt werden. Läuft ja auch gut mit den Toten. Danach.“ Im Vorfeld von Xavier sei jedoch kaum über das mögliche Ausmaß des Sturms berichtet worden, so Kachelmann: „Vorher klickt nicht so gut, da reicht die dürre Agenturmeldung, ohne Tipps, was wichtig ist und was nicht.“

Dabei habe der Deutsche Wetterdienst durchaus korrekt mögliche Gefahren aufgezeigt, sagt er. Die meisten Medien hätten dies jedoch außer Acht gelassen. Es wäre vor allem wichtig gewesen, auf die Gefahr von umkippenden Bäumen hinzuweisen, erklärt der Wetter-Experte. Jörg Kachelmann selber habe hingegen bereits einen Tag zuvor genau davor gewarnt, wie er in seiner Stellungnahme betont.

Anzeige

Anderen Medien wirft er vor: „Wären Behörden und vor allem die Medien vor einem Hurrikan so nonchalant, menschenverachtend und zynisch wie hierzulande, hätte es auf Puerto Rico und anderswo Tausende Tote gegeben. Erst mal nichts tun, dann ausschwärmen mit den Gummistiefelchen und auf Klicks hoffen, wenn alles durch ist. Es wäre ganz einfach. Vor jedem Sturm ein Hinweis auf die Baum-Problematik, laufend. Nur weil überhebliche Leute das überflüssig finden, passiert es nicht. Und deshalb sterben weiter Menschen.“

Screenshot: Twitlonger.com

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige