Dass Yellow Unterhaltung ist und immer auch etwas Spekulatives dazu gehört, ist selbstverständlich. Die Informationen dürfen nur nicht aus der Luft gegriffen sein, sondern müssen auf gründlicher Recherche beruhen.

Funke-Verlegerin Julia Becker spricht im Interview mit Kress pro über die Digitalisierung ihres Verlags und die Inhalte der Frauenzeitschriften. (Foto: Jakob Studnar)
Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige