Anzeige

Bundesliga: Hertha-Bayern mit bester Sky-Zuschauerzahl des Wochenendes, Wolfsburg-Mainz mit schlechtester

bundesliga-hertha-bsc-bayern-muenchen.jpg
Bundesliga-Spiel Hertha BSC - Bayern München

Wenigstens in dieser Tabelle ist der FC Bayern noch die klare Nummer 1: Mit durchschnittlich 1,04 Mio. Sky-Zuschauern führt der Verein die Quoten-Tabelle der Bundesliga unangefochten an. Am Sonntag sahen sogar 1,17 Mio. das Bayern-Spiel bei Hertha BSC, keine Partie war stärker. Top-Quoten gab es auch für Köln-Leipzig und Hamburg-Bremen, das kleinste Publikum gab es für Wolfsburg-Mainz.

Anzeige
Anzeige

Wegen der Eurosport-Exklusiv-Rechte begann der Spieltag bei Sky wieder erst am Samstagnachmittag. Die Freitags-Partie zwischen Schalke und Leverkusen bekamen ebenso wie das sonntägliche 13-Uhr-Spiel Freiburg-Hoffenheim nur Eurosport-Kunden zu sehen. Am Samstagnachmittag stieg dann Sky in die Berichterstattung ein – und lag erstmal unter den Vorwochen. 1,20 Mio. sahen ab 15.30 Uhr zu. Das Saison-Tief wird damit zu tun haben, dass nur vier Spiele parallel liefen – statt der üblichen fünf – und dass mit Borussia Dortmund nur ein Team der aktuellen Zuschauer-Top-4 ran musste.

780.000 der 1,20 Mio. Fans entschieden sich für die Konferenz, wie am 6. Spieltag also rund zwei Drittel. Die restlichen Zuschauer verteilten sich wie folgt auf die vier Einzeloptionen: Augsburg-Dortmund schalteten 230.000 ein, Mönchengladbach-Hannover 110.000, Frankfurt-Stuttgart 80.000 und Wolfsburg-Mainz ganze 10.000.

Das Nordderby zwischen dem HSV und Werder Bremen kam um 18.30 Uhr auf 770.000 Zuschauer – das war ebenfalls eine unterdurchschnittliche Zahl für diese Anstoßzeit in der aktuellen Saison. Dafür gab es für Sky dann aber noch den besten Sonntag der bisherigen Spielzeit: 1,17 Mio. Fans waren beim 2:2 zwischen Hertha BSC und Bayern München dabei, 890.000 danach ab 18 Uhr noch beim Match zwischen dem 1. FC Köln und RB Leipzig.

Anzeige

In der von MEEDIA aus allen Sky-Zuschauerzahlen errechneten Bundesliga-Tabelle baut der FC Bayern seinen Vorsprung damit aus, liegt klar vor Dortmund, Köln und Schalke. Dahinter überholten Hamburg und Hertha wegen ihrer starken Einzelspiel-Quoten Borussia Mönchengladbach. Ganz hinten grüßt nun der VfL Wolfsburg, davor Stuttgart und Mainz.

Die Bundesliga-Tabelle nach Sky-Zuschauerzahlen Saison 2017/18
Platz Vorwoche Verein Spiele* Mio.
1 1 Bayern München 5 1,04
2 2 Borussia Dortmund 7 0,83
3 3 1. FC Köln 6 0,75
4 4 Schalke 04 6 0,71
5 6 Hamburger SV 4 0,66
6 7 Hertha BSC 6 0,64
7 5 Borussia Mönchengladbach 6 0,58
8 8 RB Leipzig 7 0,58
9 10 Werder Bremen 7 0,48
10 9 SC Freiburg 6 0,45
11 12 TSG Hoffenheim 5 0,38
12 11 Hannover 96 6 0,37
13 18 FC Augsburg 7 0,28
14 13 Eintracht Frankfurt 7 0,28
15 14 Bayer Leverkusen 5 0,28
16 15 VfB Stuttgart 7 0,27
17 17 Mainz 05 7 0,24
18 16 VfL Wolfsburg 6 0,21
Stand: 7. Spieltag / Durchschnitts-Zahlen / *: Spiele, die bei Sky live übertragen wurden
Rohdaten-Quelle: AGF/GfK – Berechnung + Tabelle: MEEDIA

Zur Methodik: Für unsere Zuschauertabelle werten wir sämtliche Einzelspiel-Quoten, sowie die der Konferenz. Die Konferenz-Zuschauer werden in dem Verhältnis unter den zu der Anstoßzeit spielenden Clubs aufgeteilt, in dem sie sich schon die Zuschauer der Einzeloptionen aufgeteilt haben. So werden für unsere Tabelle aus 230.000 Augsburg-Dortmund-Zuschauern 650.000, aus 10.000 Wolfsburg-Mainz-Sehern hingegen nur 20.000.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*