Anzeige

8,27 Mio. sehen bittere Champions-League-Niederlage der Bayern im ZDF, Petry verhilft „Maischberger“ zu Top-Quoten

Champions-League-Paris-Bayern.jpg
Pariser Spieler jubeln nach dem Champions-League-Sieg gegen Bayern München

Schwache Bayern, starkes ZDF: 8,27 Mio. Fußball-Fans sahen am Mittwoch das 3:0 von Paris St. Germain gegen Bayern München - ein klarer Tagessieg und ein Marktanteil von 28,9%. Die Prime-Time-Konkurrenz war damit völlig chancenlos gegen das ZDF, Das Erste landete mit seinem Love-Parade-Drama "Das Leben danach" noch hinter RTLs "Die 25". Dafür lief es später super: mit 15,9% für "Maischberger"

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Mittwoch wissen müssen:

1. FC Bayern lockt in der Champions League mehr Fans als Dortmund vor 14 Tagen

8,27 Mio. Fans waren also im ZDF dabei, als Paris St. Germain den FC Bayern mit 3:0 besiegt hat. Der Marktanteil lag bei grandiosen 28,9%. Damit erkämpfte sich das Spiel nicht nur den Tagessieg, es war auch noch erfolgreicher als der Champions-League-Saison-Auftakt vor 14 Tagen. Da übertrug das ZDF die Partie Tottenham vs. Dortmund und lockte 6,88 Mio. (24,0%). Das Halbzeit-„heute-journal“ kam am Mittwoch auf 7,68 Mio. Seher und 25,4%, die Moderationen vor und nach dem Spiel auf 5,27 Mio. und 20,9%. Erst dahinter folgt mit der 20-Uhr-„Tagesschau“ (5,08 Mio. / 18,1%) das erste Nicht-ZDF-Programm.

2. ARD-Love-Parade-Drama „Das Leben danach“ chancenlos, „Maischberger“ mit Frauke Petry top

Das Erste zeigte in Konkurrenz zum Fußball die Premiere des TV-Dramas „Das Leben danach“, hätte das aber vielleicht lieber sein lassen sollen. Denn: Gegen die Champions League ging der Film ziemlich unter. Nur 2,31 Mio. sahen ab 20.15 Uhr zu, der Marktanteil lag bei miesen 7,7%. Nur am Fußball lag das aber nicht, denn Das Erste musste sich sogar noch RTLs Ranking-Show „Die 25 unfassbarsten Geschichten der Welt“ geschlagen geben, die 2,41 Mio. (8,1%) einschalteten. Um 22.50 Uhr lief es im Ersten deutlich besser: 2,43 Mio. sahen „Maischberger“, wo Frauke Petry u.a. ihren AfD-Austritt zu erklären versuchte, der Marktanteil von 15,9% ist der beste für die Sendung seit 22 Monaten.

3. Champions League auch bei 14-49 vorn, große Privatsender alle unter Soll

Anzeige

Auch im jungen Publikum war der Fußball am Mittwoch das Maß aller Dinge: 2,34 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen das Paris-München-Spiel im ZDF, der Marktanteil lag bei stolzen 23,6%. Dahinter folgen in den Tages-Charts das „heute-journal“ (2,30 Mio. / 22,0%) und „GZSZ“ von RTL mit 1,42 Mio. und 17,9%. In der Prime Time hingegen landete auch RTL unter Soll: 1,07 Mio. „Die 25“-Seher reichten nur für 10,8%. Damit landeten die Kölner aber immer noch klar vor der privaten Konkurrenz. So erreichte ProSieben mit „Das hält kein Jahr…!“ 720.000 junge Menschen und 7,2%, Sat.1 mit „House Rules“ ganze 420.000 und 4,2%.

4. „Kleine Helden ganz groß“ startet solide, Vox und kabel eins enttäuschen

In der zweiten Privat-TV-Liga setzte sich am Abend RTL II durch: Mit dem Neuling „Kleine Helden ganz groß!“, „Babys! Kleines Wunder – großes Glück“ und „Love Island“ erzielte der Sender bei den 14- bis 49-Jährigen Marktanteile von 5,4% bis 5,8%. Vox enttäuschte hingegen mit 4,7% und 5,1% für „Rizzoli & Isles“ und kabel eins kam mit „Jagd auf Roter Oktober“ nicht über 4,0% hinaus.

5. zdf_neo lockt 2,30 Mio. mit „Ein starkes Team“, 780.000 sehen Bayern-Spiel bei Sky statt im ZDF

Dass auch gegen den Fußball Top-Quoten drin sind, bewies vor allem zdf_neo: 2,30 Mio. Krimifreunde schalteten dort „Ein starkes Team“ ein, der Marktanteil lag bei herausragenden 7,6%. „Wilsberg“ erreichte im Anschluss auch noch 1,42 Mio. Menschen und 5,8%. Siebenstellige Zuschauerzahlen gab es um 20.15 Uhr auch für die „Expeditionen ins Tierreich“ des NDR Fernsehens: 1,14 Mio. Seher entsprachen 3,9%. Knapp unter der Mio.-Marke landete Sky mit der Champions League: 970.000 Fans (3,4%) sahen die Übertragungen ab 20.45 Uhr. 780.000 davon sahen das Paris-München-Match, 180.000 die Konferenz und die restlichen 10.000 eins der anderen Spiele.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*