Anzeige

Sky: Borussen-Duell zwischen Dortmund und Mönchengladbach holt die Top-Quote des Spieltags

Dortmund-Moenchengladbach-bundesliga-quoten.jpg
Bundesliga-Spiel Borussia Dortmund - Borussia Mönchengladbach

Das Bundesliga-Spiel zwischen Borussia Dortmund und Borussia Mönchengladbach war mit Abstand die für Sky erfolgreichste Partie des 6. Spieltags. 980.000 Fans sahen am Samstagabend zu. Trotz der Bundestagswahl sahen am Sonntag ab 18 Uhr zudem 670.000 Leverkusen und dem HSV zu. In der Tabelle nach Sky-Zuschauerzahlen bleibt der FC Bayern vorn.

Anzeige
Anzeige

Das Freitags-Spiel zwischen Bayern München und dem VfL Wolfsburg wurde wie gehabt nicht von Sky übertragen, da Eurosport die Freitags-Rechte besitzt. Die Zuschauerzahlen des entsprechenden Kanals und des Eurosport-Players werden nicht veröffentlicht. Sky begann dementsprechend wie in dieser Saison üblich am Samstagnachmittag mit der Bundesliga-Live-Übertragung. 1,22 Mio. sahen ab 15.30 Uhr zu.

Die große Mehrheit des Publikums entschied sich am Nachmittag für die Konferenz: 830.000 der 1,22 Mio. Von den fünf Einzeloptionen war interessanterweise die mit dem Spiel Mainz-Hertha die populärste: 160.000 waren dabei. 100.000 sahen Hoffenheim-Schalke, jeweils 50.000 Bremen-Freiburg und Leipzig-Frankfurt, 30.000 Stuttgart-Augsburg.

Das Topspiel erzielte anschließend auch die Top-Quote: 980.000 Fans verfolgten das Borussen-Duell zwischen Dortmund und Mönchengladbach. Die beiden Sonntags-Spiele lagen dann beinahe gleichauf: 680.000 sahen Hannover-Köln und 670.000 trotz Bundestagswahl ab 18 Uhr Leverkusen-Hamburg.

Anzeige

In der von MEEDIA aus allen Sky-Zahlen errechneten Bundesliga-Tabelle (mehr zur Methodik siehe unten) führt der FC Bayern weiter vor Borussia Dortmund, das nun etwas näher gerückt ist. Dahinter überholte der 1. FC Köln wieder Schalke 04. Große Sprünge machten Mönchengladbach (von 8 auf 5), Hannover (von 14 auf 11) und Leverkusen (von 18 auf 14). Ganz hinten finden sich nun Wolfsburg, Mainz und Augsburg.

Die Bundesliga-Tabelle nach Sky-Zuschauerzahlen Saison 2017/18
Platz Vorwoche Verein Spiele* Mio.
1 1 Bayern München 4 1,01
2 2 Borussia Dortmund 6 0,86
3 4 1. FC Köln 5 0,72
4 3 Schalke 04 6 0,69
5 8 Borussia Mönchengladbach 6 0,62
6 6 Hamburger SV 3 0,62
7 7 Hertha BSC 5 0,50
8 5 RB Leipzig 5 0,50
9 9 SC Freiburg 6 0,44
10 10 Werder Bremen 6 0,42
11 14 Hannover 96 5 0,38
12 11 TSG Hoffenheim 5 0,36
13 12 Eintracht Frankfurt 6 0,28
14 18 Bayer Leverkusen 5 0,28
15 13 VfB Stuttgart 6 0,27
16 15 VfL Wolfsburg 5 0,25
17 17 Mainz 05 6 0,25
18 16 FC Augsburg 6 0,21
Stand: 6. Spieltag / Durchschnitts-Zahlen / *: Spiele, die bei Sky live übertragen wurden
Rohdaten-Quelle: AGF/GfK – Berechnung + Tabelle: MEEDIA

Zur Methodik: Für unsere Zuschauertabelle werten wir sämtliche Einzelspiel-Quoten, sowie die der Konferenz. Die Konferenz-Zuschauer werden in dem Verhältnis unter den zu der Anstoßzeit spielenden Clubs aufgeteilt, in dem sie sich schon die Zuschauer der Einzeloptionen aufgeteilt haben. So werden für unsere Tabelle aus 160.000 Mainz-Hertha-Zuschauern 340.000, aus 30.000 Stuttgart-Augsburg-Sehern hingegen nur 80.000.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*