Anzeige

Termin für Namenswechsel: Ab 18. Januar 2018 hört N24 auf den Namen Welt

Aus N24 wird Welt, Torsten Rossmann bleibt Chef des Springer-Nachrichtensenders
Aus N24 wird Welt, Torsten Rossmann bleibt Chef des Springer-Nachrichtensenders

Dass Axel Springer seinen Nachrichtensender N24 in Welt umbenennen will, war schon länger bekannt. Nun gibt es einen Termin für den Namenswechsel. Ab 18. Januar 2018 heißt der Springer-Newssender Welt, wie die Tageszeitung. Am Sender-Design soll sich im Zuge der Umbenennung nichts ändern.

Anzeige
Anzeige

N24-Chef Torsten Rossmann sagt zur Umbenennung von N24 in Welt: „Mit einer gemeinsamen starken Marke können wir unserem Publikum maximale Orientierung und Verlässlichkeit bieten, ganz egal wann und wo es sich informieren möchte. Welt ist damit die wohl konsequenteste Antwort auf das sich permanent verändernde Informationsverhalten. Als TV-Verantwortlichen freut mich besonders, dass wir nicht nur auf allen Kanälen exzellenten Journalismus bieten, sondern auch in der Live-Berichterstattung überzeugen und mit hochwertigen Dokumentationen begeistern.“

Die Umbenennung wird von der bisher größten Kampagne der Sendergeschichte begleitet. Das Senderdesign, das vor einem Jahr komplett neu gestaltet wurde, bleibt bestehen.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige