Anzeige

Wenn das mal nicht in die Hose geht: Neues G+J-Magazin Ideat wirbt mit einem goldenen Sch…haufen

Freche Werbekampagne zu einem ungewöhnlichen Interior-Titel: Seit heute gibt es Ideat zu kaufen
Freche Werbekampagne zu einem ungewöhnlichen Interior-Titel: Seit heute gibt es Ideat zu kaufen

Seit dem Frühjahr ist der Titel angekündigt, seit heute liegt die G+J-Zeitschrift Ideat in den Verkaufsregalen. "Nicht einfach noch ein Interior-Magazin", lautet der selbstbewusste Claim zum Launch: Ideat sei unkonventionell, "sowohl bei Themen, Bildauswahl und Gestaltung als auch der Ansprache seiner Leser", so der Verlag. Ideat erscheint als Lizenzausgabe der in Frankreich gestarteten Marke.

Anzeige
Anzeige

Das Interior-Design-Magazin erweitert das Living-Portfolio von Gruner + Jahr rund um die Marken Schöner Wohnen, Living at Home, Häuser und Couch. Matthias Frei, Publisher Living, erkärt dazu: „Das Segment der Premium-Interior-Magazine ist sehr spitz, hoch attraktiv, hat sich aber in den letzten Jahren definitiv nicht durch hohe Innovationskraft ausgezeichnet. Ideat wird dem Segment eine neue Note geben und für frischen Wind sorgen.“

Der Start wird durch eine eigenwillige und aufmerksamkeitsstarke Kampagne begleitet. „Da wird ein mit Gold überzogener Haufen sorgfältig auf einen Designer-Stuhl drapiert, ein Flamingo steht vor einem Kunstwerk in einer Galerie, und eine nackte griechische Skulptur macht es sich auf dem Sofa bequem“, heißt es – passend zum Heftkonzept und dem Motto: „Not another Interior Magazine“.

Anzeige

Bettina Billerbeck, Chefredakteurin Ideat: „Das Themenspektrum reicht von ungewöhnlichen Homestories und Portraits von Kreativen bis hin zu Reisegeschichten für Design-Interessierte, es geht auch um Kunst, Mode, Fotografie, Architektur – also alle Aspekte guter Gestaltung. Die Inhalte sind international, das ganze Heft zeitgemäßer, mutiger und fröhlicher als klassische Interior-Magazine.“ Und weiter: „Ideat orientiert sich am Geschmack einer urbanen Generation, die auf der ganzen Welt unterwegs ist.“

Verantwortlich für die Kreation der Kampagne zeichnet die Hamburger Agentur MAYD. In Deutschland erscheint das Magazin sechs Mal jährlich. 2017 ist neben der Launch-Ausgabe eine weitere am 15. November geplant. Das Magazin hat einen durchschnittlichen Heftumfang von ca. 260 Seiten. Die Druckauflage liegt bei 100.000 Exemplaren, der Copypreis beträgt 6,50 Euro.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige