Anzeige

Christian Nienhaus stellt Springers Print-Vermarktung auf: Hans Hamer wird Chef von Vermarkter Media Impact

Christian Nienhaus stellt die Führung des Print-Geschäfts von Axel Springer neu auf: Hans Hamer wird Chef von Media Impact
Christian Nienhaus stellt die Führung des Print-Geschäfts von Axel Springer neu auf: Hans Hamer wird Chef von Media Impact

Vor einigen Tagen gab Axel Springer den Umbau seines Verlagsgeschäfts bekannt – zukünftig werden die Gattungen Print und Digital wieder getrennt verantwortet. In diesem Zuge hat Christian Nienhaus die Führung der Print-Geschäfte übernommen und stellt nun sein neues Managing Board vor. Die wichtigste Personalie: Hans Hamer, Chef Auto-, Computer- und Sport-Gruppe, übernimmt die Leitung von Media Impact.

Anzeige

Das Joint Venture von Axel Springer und der Funke Mediengruppe ist für Vermarktung und Marketing der zu den Häusern gehörenden Titel verantwortlich. Bislang hatte Nienhaus die Rolle des Vorsitzenden der Geschäftsführung inne und wird als neuer Geschäftsführer aller zu Springer gehörenden Print-Angebote weiterhin auch die Vermarktungsaktivitäten verantworten – ebenso den Vertrieb und das Druckereigeschäft.

Der Wechsel an der Spitze von Media Impact ist allerdings nicht die einzige Personalie, die Nienhaus vorstellt. Auf Hamers Position als Verlagsleiter der Auto-, Computer- und Sport-Gruppe wird Frank Mahlberg folgen. Der 50-Jährige ist aktuell Managing Director der Print-Bild und Geschäftsführer der ebenfalls zur roten Gruppe gehörenden B.Z.. Seine bisherigen Aufgaben werden wiederum von Carolin Hulshoff Pol übernommen, die zudem Managing Director der Bild am Sonntag bleibt.

Auch in der blauen Gruppe, bei den Welt-Titeln, wird es neue Verantwortungen geben. Petra Kalb übernimmt hier die Rolle der Verlagsleiterin und damit auf dieser Seite anfallende Aufgaben von Stefanie Caspar, die den Titel der Geschäftsführerin von WeltN24 auf ihrer Visitenkarte stehen hatte. Im Zuge des Umbaus verantwortet Caspar künftig das gesamte Digital-Geschäft der journalistischen Marken (MEEDIA berichtete). Kalb wird neben ihrer neuen Aufgabe weiterhin die Zeitschriften des Axel Springer Mediahouse verantworten (u.a. Die Dame).

Im Vertrieb wird sich personell nichts ändern. Michael Fischer, Geschäftsführer von Sales Impact und Newspaper Impact, wird seine Rolle behalten.

Michael Fischer, 53, wird als Geschäftsführer von Sales Impact und Newspaper Impact weiterhin die Vertriebsorganisationen der Axel Springer SE leiten.

Neben Nienhaus als Geschäftsführer der Print-Aktivitäten wird Ralf Hermanns als Finanz-Chef installiert. Hermanns war bislang Chief Operating Officer des Vorstandsbereiches von Jan Bayer, der die Pläne für den Umbau entwickelt hat.

Christian Nienhaus: „Erfolgreiche Ideen entstehen immer dann, wenn die besten Köpfe zu einem Thema zusammenkommen und alle getrieben sind von der Leidenschaft für das Produkt. Im Verlagsbereich Print eint uns die Liebe zu gedruckten Zeitungen und Zeitschriften, die wir mit Kreativität und Engagement am Markt behaupten wollen. Ich freue mich sehr darauf, künftig gemeinsam mit meinen Kolleginnen und Kollegen alles dafür zu geben, dass unsere Marken auch auf Papier noch lange so erfolgreich sind.“

Anzeige
Anzeige