Anzeige

ZDF-Neulinge: Solider Start für „Das Pubertier“, miserabler für Journalisten-Serie „Zarah – Wilde Jahre“

Zarah-Das-Pubertier.jpg
ZDF-Serien "Zarah" und "Das Pubertier"

Die beiden neuen ZDF-Serien "Das Pubertier" und "Zarah" sind mit sehr unterschiedlichem Erfolg angelaufen. Während "Das Pubertier - Die Serie" um 20.15 Uhr immerhin 3,34 Mio. Menschen (11,8%) lockte, interessierten sich für "Zarah - Wilde Jahre" danach nur 2,12 Mio. (7,5%). Den Tagessieg holte sich Das Erste mit "Tagesschau" und "Hirschhausens Quiz des Menschen".

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Donnerstag wissen müssen:

1. Hoffnung für „Das Pubertier“, keine Hoffnung für „Zarah“

Für das ZDF war es ein definitiv ungewöhnlicher und lobenswerter Schritt: zwei frische neue deutsche Serien, die nicht unbedingt etwas für ältere Zielgruppen sind, auf besten Sendeplätzen. Das Publikum hat es dem Sender aber nur zum Teil gedankt. Solide Zahlen gab es um 20.15 Uhr für „Das Pubertier – Die Serie“: 3,34 Mio. Seher entsprachen immerhin 11,8%. „Zarah – Wilde Jahre“ kam im Anschluss hingegen nur noch auf 2,12 Mio. und miese 7,5%. 1,22 Mio. hatten also ab- oder umgeschaltet. Bei den jüngeren Zuschauern, an die sich die Serie eher richtet, erzielte „Das Pubertier“ mit 660.000 14- bis 49-Jährigen ordentliche 7,7%, „Zarah“ enttäuschte auch hier mit 410.000 und 4,6%.

2. ARD siegt mit „Tagesschau“ und „Hirschhausens Quiz des Menschen“

Für den Tagessieg reichten die 3,34 Mio. „Pubertier“-Seher nicht, die ZDF-Serie findet sich aber immerhin auf Platz 4. Stärkstes TV-Programm des Tages war stattdessen die 20-Uhr-„Tagesschau“, die im Ersten 4,52 Mio. (17,1%) einschalteten. Für „Hirschhausens Quiz des Menschen“ interessierten sich im Anschluss noch 4,44 Mio. (15,7%). Das Siegertreppchen komplettiert die 19-Uhr-„heute“-Sendung des ZDF mit 3,67 Mio. (17,2%). Zuschauerreichstes Programm der Privatsender war „RTL aktuell“ mit 3,06 Mio. (15,5%), in der Prime Time lag die 21.15-Uhr-Folge von „Der Lehrer“ vorn – mit 2,17 Mio. (8,1%).

3. RTL mit alten „Lehrer“-Folgen erneut klar vor Sat.1 und ProSieben

Die Nummer 1 bei den 14- bis 49-Jährigen hieß auch am Donnerstag wieder RTL. „Der Lehrer“ gewann mit seiner 21.15-Uhr-Folge den Tag: 1,41 Mio. junge Zuschauer entsprachen 16,2%. Die 20.15-Uhr-Episode erreichte vorher 1,23 Mio. und 14,2%. Sat.1 und ProSieben konnten da nicht mithalten. So erreichte Sat.1 mit einer neuen „Criminal Minds: Beyond Borders“-Folge 830.000 14- bis 49-Jährige und 9,6%, zwei alte „Criminal Minds“-Episoden erzielten danach 7,9% und 10,6%. Bei ProSieben schalteten 810.000 „Big Countdown“ ein – blasse 9,5%.

4. Vox mit dem „A-Team“ klar vor RTL II und kabel eins

Bei den Sendern der zweiten Privat-TV-Liga lag Vox erneut klar vor der Konkurrenz. „Das A-Team – Der Film“ wollten dort 630.000 14- bis 49-Jährige sehen – ein solider Marktanteil von 7,4%. RTL II blieb mit „Kochprofis“ und „Frauentausch“ hingegen bei 4,6% und 4,8% hängen, kabel eins kam mit „The Time Machine“ und „The Core“ auf ähnliche 4,9% und 5,3%.

5. DMAX stark mit „Mysterien von oben“ und „Fluss-Monstern“, zdf_neo mit dem „Staatsanwalt“, rbb schwach mit der „Abendshow“

Auf das Niveau von Sendern wie RTL II und kabel eins sprang ab 22.15 Uhr DMAX: Die beiden Sendungen „Mysterien von oben – Rätselhafte Satellitenbilder“ und „Fluss-Monster“ erreichten bis Mitternacht 290.000 und 250.000 14- bis 49-Jährige, sowie grandiose Marktanteile von 4,6% und 5,7%. „Auction Hunters“ und „Baggage Battles“ lagen vorher mit je zwei Folgen ab 20.15 Uhr zwischen 2,4% und 3,0% – ebenfalls deutlich überdurchschnittliche Zahlen für DMAX. Im Gesamtpublikum lag ein vier Jahre alter Simone-Thomalla-„Tatort“ an der Spitze der kleineren Sender: 1,56 Mio. sahen ihn um 20.15 Uhr im WDR Fernsehen – stolze 5,5%. zdf_neo lockte 1,35 Mio. und 1,40 Mio. Krimifans mit zwei Folgen „Der Staatsanwalt“ – 4,7% und 5,2%. Das NDR Fernsehen erreichte mit zweimal „mare TV“ 1,31 Mio. (4,6%) und 1,36 Mio. (4,8%), mit „NDR aktuell“ danach noch 1,15 Mio. (4,4%). Einen miserablen Start erwischte die neue „Abendshow“ des rbb Fernsehens: Nur 140.000 sahen sie um 20.15 Uhr – schwache 0,5%.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige