Anzeige

Von Correctiv zu den Öffentlich-Rechtlichen: Markus Grill wechselt in Investigativ-Ressort von WDR und NDR

Wechselt zu den öffentlich-rechtlichen Anstalten: Correctiv-Chefredakteur Markus Grill
Wechselt zu den öffentlich-rechtlichen Anstalten: Correctiv-Chefredakteur Markus Grill

Markus Grill heuert bei den Öffentlich-rechtlichen an und wechselt zu WDR und NDR. Dort wird er ab 1. November 2017 "die Recherchen der Ressorts in Berlin koordinieren und leiten", heißt es in einer Mitteilung. Grill ist ehemaliger Spiegel-Reporter und war bis vor Kurzem noch Chefredakteur des Recherche-Büros Correctiv.

Anzeige
Anzeige

Die Ressorts wurden 2014 im Rahmen einer Recherchekooperation gegründet, in der auch die Süddeutsche Zeitung eingebunden ist. Medienübergreifend bleibt der ehemalige Spiegel-Chefredakteur Georg Mascolo verantwortlich.

Mithilfe von Grill werden die öffentlich-rechtlichen Recherche-Einheiten offenbar ihr Themenportfolio erweitern. „Markus Grill ist ein herausragender Kollege, mit ihm wird es uns gelingen, auf neuen journalistischen Themenfeldern präsent zu sein“, so Mascolo. Grill hat sich bei Correctiv vor allem mit der Pharma-Industrie auseinandergesetzt.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Super, Markus Grill, Sie haben es geschafft. Gratuliere.

    Endlich am ganz großen und immer reichlich gefüllten Futtertrog gelandet. Leider schaffen das nur die wenigsten Journalisten. Sie gehören jetzt zur Elite des deutschen Journalismus. Hohes bis höchstes Gehalt sind garantiert, genauso Prozente beim nächsten Autokauf bei der Audi AG. Vielleicht sogar eine 2. oder 3. Rente. Gratuliere.

  2. Die Seriösität und die Objektivität des öffentlich-rechtlichen Qualitätsjournalismus gewinnt durch solche Postenschiebereien dazu noch mit solchen Personen sicher nicht dazu.
    Immerhin dürfte das Gehalt wie ein Sechser im Lotto sein.

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*