Anzeige

Alfred Draxler gibt Sport Bild ab: Matthias Brügelmann wird Chefredakteur Sport der gesamten Bild-Gruppe

Matthias Brüggelmann (li.) und Alfred Draxler
Matthias Brüggelmann (li.) und Alfred Draxler

Es ist so etwas wie das Ende einer Ära bei Bild. Für viele Jahre prägte Alfred Draxler die Sportberichterstattung der Boulevard-Zeitung. Jetzt tritt der Chefredakteur der Sport Bild aus der ersten Reihe ab und wird Chefkolumnist und Berater der Bild-Chefredaktion. Dafür steigt Matthias Brügelmann weiter auf und firmiert ab 1. September als Chefredakteur des neuen redaktionellen Kompetenzcenters Sport der Bild-Gruppe.

Anzeige

In dieser Funktion verantwortet der 44-Jährige zukünftig markenübergreifend alle Sportthemen für Bild, Bild am Sonntag, B.Z., Sport Bild und Fußball Bild. Bereits im Auto-Bereich bündelte Springer auf ähnliche Weise die Fachkompetenzen. Stellvertretende Chefredakteure Sport werden Henning Feindt, Walter Straten und Carli Underberg.

Diese Umbauten bedeuten allerdings nicht, dass die Redaktion der Sport Bild von Hamburg nach Berlin zieht oder das die Magazin-Redaktion mit der Tageszeitung verschmolzen werden. Das bestätigte ein Verlagssprecher auf MEEDIA-Anfrage.

In einem Statement würdigte Bild-Chef Julian Reichelt vor allem die Leistungen des scheidenden Sport Bild-Chefredakteurs: „Alfred Draxler steht für die Champions League der deutschen Sportberichterstattung. In allen sportlichen Disziplinen hat er über viele Jahre Bild als wichtigste journalistische Sportmarke etabliert.” Zudem freut sich Reichelt, dass Draxler nicht “in Rente” gehe, “sondern der Bild-Gruppe mit seiner umfassenden Erfahrung auch weiterhin als Chefkolumnist und Berater der Chefredaktion erhalten bleibt.”

Anzeige
Anzeige