Anzeige

Meike Winnemuth erobert die Spitze der Blendle-Charts, zehn verschiedene Medien in der Top Ten

blendle-stern.jpg
Meike Winnemuth schrieb die Nummer 1 der Blendle-Charts

Bestseller- und stern-Autorin Meike Winnemuth hat in dieser Woche auch bei Blendle einen Bestseller gelandet. Ihr Text "Mach dein Leben leichter" schlug die gesamte Konkurrenz und eroberte Platz 1 in den Verkaufs-Charts des Journalismus-Shops. Auf den weiteren Plätzen: ein Spiegel-Interview mit einem Palliativmediziner und ein Text aus Fit for Fun.

Anzeige
Anzeige

Meike Winnemuth war u.a. dadurch bekannt geworden, dass sie 500.000 Euro bei „Wer wird Millionär?“ gewonnen hatte und anschließend auf Weltreise ging. Ihre Erlebnisse schrieb sie in dem Buch „Das große Los“ auf, das es 2013 bis auf Platz 2 der Spiegel-Bestseller-Liste (Hardcover / Sachbücher) schaffte und dort über ein Jahr in der Top 50 blieb.

Für den stern schrieb sie nun in 3.620 Wörtern auf, wie sie ihr Leben ausgemistet hat. Sie zog nach ihrer Weltreise von 200 Quadratmetern auf 38, nachdem sie vorher ein Jahr lang aus dem Koffer gelebt hat. „Mach Dein Leben leichter“ fand bei Blendle zumindest so viele Leser und Käufer, dass es für den ersten Platz der Wochen-Charts reicht.

Auf den Rängen 2 bis 10 folgen neun weitere unterschiedliche Medien: Vom Spiegel über die Zeit bis zu Fit for Fun und Freundin.

Die Blendle-Top-Ten der meistverkauften deutschen Artikel vom 24. bis 30. Mai 2017:

1. „Mach dein Leben leichter”, stern
Bestsellerautorin Meike Winnemuth berichtet über ihren Prozess hin zu einem Leben mit weniger Ballast: Weniger Besitz, weniger Stress, weniger Verpflichtungen.
3620 Wörter, € 0,65

2. „Er war selig“, Spiegel
Interview mit dem Palliativmediziner Bruce Miller. Es geht unter anderem um die Frage, ob man ohne Leid sterben kann.
1432 Wörter, € 0,75

3. „Neue Ziel, neues Glück“, Fit For Fun
Die Komfortzone zu verlassen, macht glücklich, titelt die Fit For Fun in der aktuellen Ausgabe. Und plädoyiert dafür, den Sprung ins Ungewisse öfter zu wagen.
1429 Wörter, € 0,59

4. „Auch mit Bart wäre ich scheu“, Zeit
Die französische Autorin Virginie Despentes im Interview: Es geht um Pornografie, Prüderie und Prostitution.
2312 Wörter, € 0,89

5. „Ach, Leute!“, SZ
Eine Reportage aus der amerikanischen Uni-Stadt Berkeley. Die sich in ihrer linken Filterblase verschanzt hat und sich der Debatte verweigert.
1822 Wörter, € 0,79

6. „Endlich wieder im Büro!“, Handelsblatt
Seinen Job zu mögen, das kann man lernen. Schreibt das Handelsblatt, und liefert die passenden Strategien.
4196 Wörter, € 0,55

Anzeige

7. „Mo’ Money, sonst nix“, Business Punk
Lehrreiches Interview mit einem Verhandlungscoach: So wird das nächste Gehaltsgespräch garantiert zum Erfolg.
2035 Wörter, € 0,79

8. „Immer der Horde nach“, P.M. Magazin
Psychologin Tali Sharot erklärt im Interview, wie wir unsere Meinung viel stärker von anderen beeinflussen lassen, als bisher angenommen.
2156 Wörter, € 0,65

9. „Träumen Androiden vom EU-Parlament?“, profil
Kurzweiliger Report zum weltweiten KI-Wettrüsten und die (teils bizarren) Fragen, die sich daraus ergeben.
2170 Wörter, € 0,59

10. „Warum haben eigentlich immer alle Kreuzschmerzen? Und was hilft wirklich?“, Freundin
Ein Wirbelsäulenspezialist gibt etwas alternative Tipps gegen Rückenleiden. Zum Beispiel: Weniger jammern.
1573 Wörter, € 0,45

(Quelle des Rankings und der Artikel-Zusammenfassungen: Blendle)

Die Top 3 der meistverkauften Artikel aus den Ressorts Medien und Tech wird vom österreichischen Magazin profil angeführt, dahinter folgen Artikel der Süddeutschen Zeitung und aus Capital.

1. „Träumen Androiden vom EU-Parlament?“, profil
Kurzweiliger Report zum weltweiten KI-Wettrüsten und die (teils bizarren) Fragen, die sich daraus ergeben.
2170 Wörter, € 0,59

2. „Die Silicon-Valley-Illusion“, SZ
Der amerikanische Publizist Steven Hill lebt schon lange im Valley und versteht nicht, dass die Deutschen den Ideen von dort blind folgen.
851 Wörter, € 0,79

3. „Gewinnmaschinen“, Capital
Wie gut ist die vollautomatische Geldanlage? Capital hat alle Robo-Adviser getestet, die momentan am deutschen Markt sind.
2256 Wörter, € 0,89

(Quelle des Rankings und der Artikel-Zusammenfassungen: Blendle)

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige