Anzeige

Apple-Gerüchte: iPhone 8-Keynote am 12. September, Verkaufsstart am 22. September

tim_cook_billionth_iphone.jpg
Das Warten auf das neue iPhone ist endlich vorbei © Apple

Es ist das eine Datum, dem Apple-Fans entgegenfiebern wie ein Kind Weihnachten: Der iDay, an dem der Kultkonzern aus Cupertino sein neues iPhone vorstellt. Nachdem Apples eigener Quartalsausblick bereits nahegelegt hat, dass eine Auslieferung noch im September erfolgen muss, will das französische Techblog Mac4Ever nun aus Kreisen der Mobilfunkbetreiber das Datum für die Keynote und Auslieferung erfahren haben.

Anzeige
Anzeige

Der große Tag rückt immer näher: Wie das französische Apple-Blog Mac4Ever aus Kreisen von Mobilfunkbetreibern erfahren haben will, wird Apple seine mit Spannung erwartete iPhone 8-Keynote in knapp drei Wochen abhalten – nämlich am Dienstag, den 12. September.

Das wäre eine Woche später als im vergangenen Jahr, als der wertvollste Konzern der Welt am 7. September 2016 das iPhone 7 vorgestellt hatte. Die Verzögerung um eine Woche erscheint aus mehreren Gründen wahrscheinlich: Zum einen läge ein Termin eine Woche eher am 5. September dicht am langen Labor-Day-Wochenende – Montag, der 4. September, ist in den USA ein Feiertag.

Keynote am 5. oder 6. September nicht mehr realistisch

Das wichtigste Apple-Event des Jahres nun am Morgen des Folgetages abzuhalten, wenn halb Amerika vom Feiertagswochenende zurückkehrt, erscheint entsprechend nicht gerade wahrscheinlich – realistischer wäre in der Woche dann ein Termin am Mittwoch, den 6. September gewesen. Apple hat in der Vergangenheit seine Keynotes jedoch fast immer am Dienstag abgehalten.

Gegen eine Keynote am 5. oder 6. September spricht zudem der fehlende mediale Buzz. Die wichtigste Apple-Keynote, auf der das längst mythisch verklärte iPhone 8 zum zehnjährigen Jubiläum vorgestellt wird – und 13 oder 14 Tage vorher kursieren immer noch keine (lancierten) Gerüchte von gut vernetzten Tech-Reportern wie Marc Gurman oder John Paczkowski, die in der Vergangenheit schon oft Anfang August das Keynote-Datum erfahren hatten? Auch das spricht gegen eine Keynote am 5. oder 6. September.

Neue iPhones müssen noch im September ausgeliefert werden
Anzeige

Am wichtigsten jedoch: Apple kann nach übereinstimmenden Gerüchten aus den Zulieferkreisen offenbar jeden einzelnen  späteren Tag gebrauchen, um seine Produktion bis zum Launch zum Laufen zu bekommen. Zu Wochenbeginn erst berichtete der Korea Herald, dass Apple seine Massenproduktion erst Mitte September hochfahren werde.

Nach Apples eigenem Ausblick ist aber auch klar: iPhone 8 und iPhone 7s und 7s Plus müssen noch in diesem Quartal ausgeliefert werden, um dem optimistischen Umsatzausblick gerecht zu werden. Dafür reicht ein starkes Verkaufswochenende, an dem in der Vergangenheit bis zu 15 Millionen iPhones abgesetzt wurden.

Mac4Ever: Verkaufsstart am 22. September

Um noch im September-Quartal Berücksichtigung zu finden, muss Apple seine neuen iPhones entsprechend bis Freitag – den traditionellen Launch-Tag –, den 22. September in den Handel bringen. Genau diesen Tag nennt nun auch das französische Apple-Blog Mac4Ever.

Nach gängiger Launch-Praxis passt dazu eine Keynote zehn Tage zuvor: Am 12. September dürfte Tim Cook das iPhone 8, iPhone 7s und 7s Plus vor der johlenden Menge – möglicherweise bereits aus dem neuen Apple-Campus – in die Höhe halten, am 15. September dürfte dann die Vorbestellungsphase beginnen und eine Woche später, am 22. September, der Verkaufsstart beginnen.

Wie viele iPhone 8 zum Verkaufsstart dann tatsächlich erhältlich sind, ist eine ganz andere Frage, die seit Wochen Apple-Fans-Aktionäre und Analysten beschäftigt.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige