Anzeige

#trending: tote Tiere und Jäger, ein vergessener Drummer – und die Erfolgsbilanz der Online-Interviews mit Angela Merkel und Sigmar Gabriel

jens-trending-newsletter-NL-grafik.jpg

Guten Morgen! Am Mittwochabend hatte ich das Glück, das erste Konzert der Band Kettcar nach fünf Jahren Pause zu erleben. Wie hat diese Band gesprüht vor Lust aufs Musikmachen. Irgendwie war das auch eine Art #trending live, denn das neueste Kettcar-Video - "Sommer '89" - ist derzeit ein kleiner viraler Hit in Deutschland: Fast 40.000 Likes & Co konnte es auf Facebook und Twitter schon einsammeln.

Anzeige
Anzeige

#trending // News & Themen

Wieder einmal ein Tag, an dem sich das Lieblingsthema der sozialen Netzwerke vielfach weit oben in den Social-Media-News-Charts fand: das emotionale Thema Tierquälerei. Platz 1 ging am Mittwoch an die Focus-Online-Story „Tödliches Hobby – Bevor er schießen konnte – Trophäenjäger in Namibia von Elefant zertrampelt„, die auf 24.800 Interaktionen bei Facebook und Twitter kam. Darunter wieder mal viele Kommentare, die sich über den Tod des Jägers freuten. Platz 2 und 5 unter den deutschsprachigen journalistischen Artikeln des Tages gingen an Bild und Spiegel Online, die über einen toten Baby-Delfin berichteten, der offenbar gestorben ist, weil Touristen ein Selfie mit ihm machen wollten.

#trending // Social Media

Kuriose Geschichte rund um die Indie-Band Belle and Sebastian. Sie vergaß bei einer US-Tour ihren Drummer in einem Walmart – und fuhr ohne es zu merken stundenlang schlafend weiter durch die Nacht. Via Twitter rief die Band dann auf: „Shit, we left Richard in North Dakota. Anyone want to be a hero and get him to St Paul, Minnesota somehow. The gig hangs in the balance..“ Tatsächlich fand sich jemand, der den Drummer zumindest zum nächsten Flughafen fuhr, wo er in den Flieger nach Minneapolis stieg – das nächste Konzert konnte doch noch stattfinden. Damit nicht wieder jemand vergessen wird, gibt es im Tourbus der Band nun ein Schild:

#trending // Wahljahr 2017

Ungewöhnliche Interviews standen am Mittwoch im Mittelpunkt des Wahlkampfes. Angela Merkel ließ sich von vier YouTube-Sternchen befragenSigmar Gabriel vom neuen deutschen Buzzfeed-Chefredakteur Daniel Drepper. Der Erfolg der beiden Interviews sieht sehr unterschiedlich aus. Während das Merkel-Interview auf YouTube schon bei der Live-Ausstrahlung im Durchschnitt ca. 55.000 Leute gesehen haben, summierten sich die Views bis Mitternacht auf fast 1 Million – wobei natürlich angemerkt werden muss, dass auch das Schauen von 30 Sekunden als View gezählt wird, während die 55.000 Leute wirklich eine Durchschnitts-Zuschauerzahl der gesamten Live-Sendung war.

Das Buzzfeed-Interview mit Sigmar Gabriel, auch wenn es ein schöner Coup für die kleine Redaktion ist, sahen live auf Facebook im Durchschnitt nur etwa 300 Leute – die Zahl der Views (bei Facebook ab 3 Sekunden) wuchs bis Mitternacht auch nur auf ca. 27.000. Ein klarer Sieg also für die Bundeskanzlerin. Wobei sie eben auch den Vorteil hatte, dass das YouTube-Interview durch alle Medien ging und selbst auf der Google.de-Startseite beworben wurde. Insofern sind 55.000 Zuschauer dann doch kein so überschwänglicher Erfolg.

Anzeige

#trending // Entertainment

Der Herbst naht – und damit auch die wichtigste Zeit der Videospiel-Branche. In den Monaten bis Weihnachten erscheint die mit Abstand größte Zahl an Games. In den Amazon-Chartsist das derzeit sehr gut zu beobachten, denn auf den ersten fünf Plätzen finden sich ausnahmslos Spiele, die noch nicht erschienen sind: „FIFA 18“ (kommt Ende September), „Call of Duty: WWII“ (November), „Uncharted: The Lost Legacy“, „F1 2017“ (beide Ende August) und die teurere „Ronaldo Edition“ von „FIFA 18“. Auffällig: Alle fünf Spiele belegen ihre Plätze in der Version für die PlayStation 4 – ein erneuter Beweis dafür, wie sehr die Konsole in Deutschland die XBox hinter sich gelassen hat.

#trending // Worldwide

Die Kritik an Donald Trump reißt nicht ab. Sein Verhalten im Hinblick auf Rassisten sorgt in den sozialen Netzwerken weiter für viel Kopfschütteln. An der Spitze der Kritik fanden sich am Mittwoch zwei Senatoren: der Republikaner John McCain, dessen Tweet „There’s no moral equivalency between racists & Americans standing up to defy hate& bigotry. The President of the United States should say so“ über 228.000 Likes und Retweets einsammelte, sowie der Demokrat Bernie Sanders, der auf Facebook mit einem kurzen Brief an Trump – Zitat: „President Trump. You are embarrassing our country and the millions of Americans who fought and died to defeat Nazism.“ ähnlich viele Interaktionen erzielte.

Ein Tweet von Barack Obama aus den vergangenen Tagen – mit den Worten „No one is born hating another person because of the color of his skin or his background or his religion…“ und einem Foto von sich und vier kleinen Kindern unterschiedlichen Aussehens – ist unterdessen offiziell der Tweet mit den meisten Likes in der Geschichte von Twitter geworden: Fast 4 Millionen sind es inzwischen.

#trending // Deutsche Tops des Tages

Story nach Social-Media-Interaktionen: Focus Online – „Tödliches Hobby – Bevor er schießen konnte – Trophäenjäger in Namibia von Elefant zertrampelt“ (24.800 Interaktionen bei Facebook und Twitter)

Story nach Likes & Shares bei Twitter: Spiegel Online – „Trumps Pressekonferenz im Wortlaut: Die Verharmlosung des Hasses“ (1.300 Retweets und Likes)

Story bei Blendle (nach Likes): stern – „Mach Dein Leben leichter

Google-SuchbegriffSarah Knappik (20.000+ Suchen)

Wikipedia-SeiteBertram Brenig(40.800 Abrufe)

Youtube-Video: Deine Wahl – „#DeineWahl – YouTuber fragen Angela Merkel | Mit Ischtar Isik, AlexiBexi, MrWissen2go, ItsColeslaw

Song (Spotify): Axwell Λ Ingrosso – „More Than You Know“ (350.800 Stream-Abrufe aus Deutschland am Montag)

Musik (Amazon): „Bravo Hits, Vol.98“ (Audio CD)

DVD/Blu-ray (Amazon): „Die Schöne und das Biest (Live-Action)“ (DVD)

Game (Amazon): „FIFA 18 – Standard Edition“ (PlayStation 4)

Buch (Amazon): Corinna Wild – „A. i. O. – ALL IN ONE: Rezepte für den Thermomix“ (Taschenbuch)

#trending // Feedback und Teilen

Anmerkung: Alle in #trending genannten Zahlen beziehen sich wenn nicht anders vermerkt auf den Vortag der Newsletter-Veröffentlichung (Stand: 24 Uhr)

Was finden Sie gut an #trending? Was schlecht? Was fehlt Ihnen? Schreiben Sie mir!

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*