Anzeige

Alibaba-Quartalszahlen: Chinas E-Commerce-Gigant verdient 2,1 Milliarden Dollar – und ist wieder wertvollster Konzern Asiens

Alibaba.com_.jpg
Alibaba: Bereits einer der zehn wertvollsten Konzerne der Welt

Der Triumphzug geht weiter: E-Commerce-Riese Alibaba ist die ganz große Erfolgsstory des Börsenjahres 2017 – enorme 88 Prozent liegen die Anteilsscheine seit Januar bereits im Plus. Warum, untermauerten die neusten Quartalszahlen für den abgelaufenen Geschäftszeitraum zwischen April und Juni: Der Online-Marktplatz-Betreiber konnte seine Umsätze mit einem Plus von 56 Prozent weiter rasant steigern; die Gewinne zogen gar um 65 Prozent an. Lohn für die besser als erwarteten Geschäftsergebnisse: der Sprung auf neue Allzeithochs.

Anzeige

Tencent hat es gestern vorgemacht: Das explosivste digitale Wachstum kommt aus Fernost. Wie bei der WeChat-Konzernmutter entwickeln sich die Geschäfte auch bei Alibaba weiter prächtig.

Zwischen Anfang April und Ende Juni legten die Erlöse des größten Online-Marktplatz-Betreibers der Welt um beachtliche 56 Prozent auf 50,1 Milliarden Yuan (7,4 Milliarden Dollar) zu. Die Analystenschätzungen wurden damit deutlich übertroffen.

Nettogewinn von 2,1 Milliarden Dollar

Der Nettogewinn konnte von Alibaba im ersten Quartal des neuen Fiskaljahres  auf 14 Milliarden Yuan (2,07 Milliarden Dollar) gar um mehr als 65 Prozent gesteigert werden. Der operative Gewinn lag mit 17,5 Milliarden Yuan (2,58 Milliarden Dollar) bzw. 5,65 Yuan je Aktie (0,83 Dollar) ebenfalls deutlich über den Analystenerwartungen.

Das E-Commerce-Geschäft bleibt naturgemäß weiterhin Alibabas großer Geschäftstreiber und war bereits für 86 Prozent der Umsätze verantwortlich. Per Ende Juni verzeichnete Alibaba auf seinem chinesischen Online-Marktplatz bereits 529 Millionen mindestens einmal im Monat aktive Mobil-Käufer – ein Plus von 22 Millionen Kunden binnen nur drei Monaten.

Wieder wertvollster Konzern Asiens

Die jüngeren Geschäftsbereiche entwickeln sich unterdessen noch dynamischer: Wie bei Tencent boomt die Cloudsparte, deren Umsätze um 96 Prozent auf 2,4 Milliarden Yuan (359 Millionen Dollar) zulegten.

Anleger belohnten das starke Zahlenwerk des von Jack Ma vor 18 Jahren gegründeten E-Commerce-Giganten zum Handelsstart an der Wall Street mit weiteren Kursausschlägen von rund 3 Prozent auf 165 Dollar. Alibaba-Aktien sprangen durch den Kursschub erneut auf ein neues Allzeithoch. Mit einem Börsenwert von 420 Milliarden Dollar hat Alibaba wiederum seinen einheimischen Rivalen Tencent überflügelt und ist erneut wertvollster Konzern Asiens.

 

Anzeige
Anzeige