Anzeige

„Wir brauchen Verstärkung, K.I.T.T.“ David Hasselhoff kündigt Comeback von „Knight Rider“ an

David Hasselhoff (l.) alias Michael Knight mit seinem intelligenten Auto K.I.T.T. Er und Regisseur James Gunn planen ein Remake
David Hasselhoff (l.) alias Michael Knight mit seinem intelligenten Auto K.I.T.T. Er und Regisseur James Gunn planen ein Remake

Michael Knight und sein sprechendes Super-Auto K.I.T.T. kämpfen bald wieder gemeinsam gegen das Unrecht. David Hasselhoff, der in den Achtzigern die Hauptfigur Michael Knight verkörperte, kündigte an, ein Remake der Kult-Serie "Knight Rider" zu planen. Gemeinsam mit Regisseur James Gunn arbeitet er an einem Drehbuch. Hasselhoff will auch wieder mitspielen, aber nicht als Michael Knight.

Anzeige
Anzeige

„Ich kann nicht rennen, ich kann nicht springen, ich kann nicht kämpfen. Aber ich kann fahren.“ David Hasselhoff kann sich vorstellen, in der Neuauflage von „Knight Rider“ die Rolle des Devon Miles zu übernehmen. Miles, der in der Originalserie von dem 1997 verstorbenen Edward Mulhare gespielt wurde, ist der Direktor der Foundation For Law And Government und Knights Arbeitgeber. Nachdem die bisherigen Remakes „Knight Rider Team“ (1997 bis 1998) und „Knight Rider“ (2008 bis 2009) das Publikum nicht begeistern konnten, kündigt Hasselhoff nun ein originalgetreues Remake an.

Im Interview mit dem US-amerikanischen Promi-Magazin TMZ sagte der 65-Jährige „Baywatch“-Star, er und James Gunn, bekannt als Regisseur von „Guardians of the Galaxy“, würden aktuell die Rechtelage klären. Bei dem Remake solle es sich um eine komplett neue Serie handeln, die aber so nah wie möglich am Original bleiben soll.

Anzeige

Auch das Kult-Auto K.I.T.T. darf im Comeback nicht fehlen. Fans hoffen, dass Hauptfigur Michael Knight auch nach 30 Jahren noch den sprechenden Pontiac Firebird Trans Am mit zahlreichen Superhelden-Extras fahren wird. Wann die Serie produziert und erstmals ausgestrahlt werden soll, ist noch nicht bekannt.

Hasselhoff und Gunn hatten sich bei einem Musikvideo-Dreh zu „Guardians of the Galaxy 2“ kennen gelernt. Der ehemalige „Knight Rider“ hatte in dem Science-Fiction-Film eine Nebenrolle gespielt.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige