Anzeige

Tencent: Chinas Internet-Nummer eins verdient bereits 2,7 Milliarden Dollar

Tencent-Chef Pony Ma Huateng
Tencent-Chef Pony Ma Huateng

Starkes Quartal vom wertvollsten Konzern Asiens: Tencent, Anbieter des boomenden Universal-Messengers WeChat, konnte bei Vorlage seiner Geschäftsbilanz für den Dreimonatszeitraum von Anfang April bis Ende Juni die Erwartungen der Analysten pulverisieren. Statt wie prognostiziert um 44 Prozent legte der Umsatz zum rasante 59 Prozent zu, während die Gewinne sogar um 68 Prozent in die Höhe schossen. Die Folge: Die ohnehin schon heiß gelaufene Tencent-Aktie legte in Hongkong nachbörslich weiter auf neue Allzeithochs zu.

Anzeige
Anzeige

Alphabet? Amazon? Facebook? Das explosivste digitale Wachstum kommt aus Fernost: Um enorme 59 Prozent konnte Tencent im abgelaufenen zweiten Geschäftsquartal seine Umsätze steigern auf damit die Analystenschätzungen deutlich überbieten.

Zwischen Anfang April und Ende Juni erlöste der Anbieter der in China enorm populären Universal-App WeChat statt wie erwartet 7,9 Milliarden Dollar tatsächlich bereits 8,36 Milliarden Dollar.

Gewinne explodieren um 68 Prozent

Die Gewinne legten noch dynamischer zu: Das Konzernergebnis legte um 68 Prozent auf 2,69 Milliarden Dollar oder 0,28 Dollar je Aktie zu. Analysten hatten lediglich mit 0,23 Dollar je Anteilsschein gerechnet.

Größter Umsatzbringer ist weiterhin der Geschäftsbereich „Value Added Services“, der mit Smartphone-Spielen den Löwenanteil der Erlöse generiert, um 43 Prozent zulegte und allein 5,45 Milliarden Dollar umsetzte.

Anzeige

Geschäft mit Online-Werbung boomt, Cloudsparte mit explosivem Wachstum

Dynamischer entwickelte sich das Werbegeschäft: Die Erlöse durch Online-Werbung legten um 55 Prozent, bei Anzeigen im Social-Segment sogar um 61 Prozent zu. Der größte Wachstumstreiber bleibt jedoch die Sparte „Other Revenues“, in der das Cloud-Geschäft den Turbo gezündet hat – das Konzernsegment konnte seine Umsätze um enorme 177 Prozent steigern.

Anleger belohnten Tencent für das starke Zahlenwerk und schickten die Aktie nach der in Hongkong im nachbörslichen Handel vorlegten Quartalsbilanz in Frankfurt mit Kursausschlägen von weiteren 7 Prozent nach oben.

Mit einem Börsenwert von 410 Milliarden Dollar ist Tencent damit hauchdünn vor dem E-Commerce-Rivalen Alibaba, der morgen sein Zahlenwerk vorlegt, wertvollster Konzern Asiens. Seit Jahresbeginn hat die Tencent-Aktie damit bereits um mehr als 70 Prozent an Wert gewonnen.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige