Anzeige

Wenig Interesse für Schulz bei RTL, starker Start für Wontorra bei Sky, „Promi Big Brother“ bricht ein

uli-hoeness-joerg-Wontorra-der-Fussball-Talk.jpg
Jörg Wontorra (r.) und sein erster Sky-Gast Uli Hoeneß

Die RTL-Townhall-Diskussion mit SPD-Kandidat Martin Schulz war kein großer Publikumsmagnet: Nur 1,10 Mio. sahen ab 22.20 Uhr zu, darunter 500.000 14- bis 49-Jährige. Die Marktanteile lagen bei 5,4% und 6,7%. Weit über dem Sender-Normalniveau landete am Morgen hingegen "Wontorra - der Fußball Talk" mit dem einzigen Gast Uli Hoeneß. Und "Promi Big Brother" stürzte bei Sat.1 deutlich unter die 10%-Marke.

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Sonntag wissen müssen:

1. „An einem Tisch mit Martin Schulz“ lockt nur wenige zu RTL

1,10 Mio. sahen also das Townhall-Meeting zum Bundestagswahlkampf mit SPD-Mann Martin Schulz bei RTL. Der Gesamtpublikums-Marktanteil lag bei sehr blassen 5,4%. Selbst „Die Sendung mit der Maus“ hatte morgens um 9.30 Uhr im Ersten mehr Zuschauer – 1,14 Mio. Am Vorprogramm lag es jedenfalls nicht: Den Spielfilm „Escape Plan“ schalteten bei RTL 2,81 Mio. (9,3%) ein. Doch die große Mehrheit der Film-Seher schaltete bei Schulz um oder ab. Ähnlich lief es im jungen Publikum: Aus 1,35 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 13,6% für „Escape Plan“ wurden bei „An einem Tisch“ 500.000 und 6,7%.

2. Sat.1 punktet mit dem „Schuh des Manitu“, doch „Promi Big Brother“ stürzt klar unter 10%

Klar über seinem Sender-Soll landete um 20.15 Uhr in der jungen Zielgruppe Sat.1: Immerhin 1,10 Mio. sahen die wiederholte Wiederholung von „Der Schuh des Manitu – Extra Large“ – tolle 11,1%. Alles andere als toll sieht hingegen die Entwicklung von „Promi Big Brother“ aus: Direkt nach dem Spielfilm sahen die zweite Tages-Zusammenfassung noch 610.000 14- bis 49-Jährige. Der Marktanteil, der am Freitag bei der Eröffnungs-Show noch bei 13,0% lag – und am Samstag bei 10,7% – fiel auf 8,7%. In den vergangenen Jahren gab es keine einzige Ausgabe, die unter 10% stürzte, diesmal passierte das also schon am dritten Tag. ProSieben erreichte unterdessen mit „X-Men: Zukunft ist Vergangenheit“ 860.000 14- bis 49-Jährige und 8,9%.

3. Sky überzeugt mit Wontorra-Talk – natürlich auch dank Uli Hoeneß

Immerhin 150.000 Fußball-Fans fanden am Sonntagmorgen den Knopf von Sky Sport News auf der Fernbedienung, um ab 10.45 Uhr die Premieren-Ausgabe von „Wontorra – der Fußball Talk“ zu verfolgen. Einziger Gast war Uli Hoeneß. Der Marktanteil lag bei 1,4%, 80.000 14- bis 49-Jährige entsprachen sogar 2,3%. Für einen 0,1%- bis 0,2%-Sender stolze Zahlen. Gegen den „Doppelpass“ von Sport1 hatte Wontorra aber keine Chance: Den sahen ab 11 Uhr 670.000 Fans (5,7%), darunter 170.000 14- bis 49-Jährige (4,5%). Ob Wontorra sein starkes Quoten-Niveau auch in den regulären Ausgaben – ohne Uli Hoeneß – halten kann, wird sich ab dem kommenden Sonntag zeigen.

4. ARD siegt mit „Tagesschau“, „Tatort“ und Leichtathletik

Insgesamt liefen die erfolgreichsten TV-Sendungen am Sonntag im Ersten: Die 20-Uhr-„Tagesschau“ schalteten dort 5,42 Mio. Menschen (19,7%) ein, die „Tatort“-Wiederholung im Anschluss 4,75 Mio. (15,3%). Die letzten Wettkämpfe der Leichtathletik-WM, die der Sender als Aufzeichnung zeigte, damit der alte „Tatort“ nicht ausfallen musste, kam ab 21.45 Uhr noch auf 3,76 Mio. Seher und 15,1%. Das ZDF landete um 20.15 Uhr mit „Inga Lindström“ bei 4,15 Mio. und 13,4%, mit dem „heute-journal“ um 21.45 Uhr dann aber bei 4,50 Mio. und 15,0%. Stärkstes Prime-Time-Programm der Privaten war der RTL-Film „Escape Plan“ mit 2,81 Mio. und 9,3%.

5. Vox gewinnt den Vorabend mit „Hot oder Schrott“

Zu den großen Gewinnern des Sonntags gehört auch die Vox-Reihe „Hot oder Schrott – Die Allestester“: 1,03 Mio. 14- bis 49-Jährige bescherten ihr um 19.10 Uhr grandiose 13,6% und die Marktführerschaft am Vorabend des jungen Publikums. Um 20.15 Uhr gab es für die „Promi Shopping Queen“ dann noch 620.000 und blassere 6,8%. RTL II erzielte mit „New Moon“ 5,7%, kabel eins mit dem „großen Trend-Check“ nur 4,2%.

Anzeige
Anzeige