Anzeige

#trending: die HSV-Blamage, die schrumpfenden Facebook-Zahlen von Bayer Leverkusen, das Phänomen „Bravo Hits“ – und Charlottesville

jens-trending-newsletter-NL-grafik.jpg

Guten Morgen! Der #trending-Urlaub ist zu Ende, ab sofort gibt es wieder werktäglich frische Themen und Trends direkt in ihre Inbox. Ich habe meinen Urlaub übrigens wieder einmal dafür genutzt, nur minimal online zu sein, keine sozialen Netzwerke zu nutzen und stattdessen drei bis fünf (österreichische) Zeitungen pro Tag zu lesen. Einen solchen Verzicht auf Echtzeit-News und Echtzeit-Stuss kann ich weiterhin nur empfehlen. So erholt man sich am besten.

Anzeige
Anzeige

#trending // News & Themen

Die beiden wichtigen Sport-Events des Wochenendes waren auch in den sozialen Medien große Themen. Beim DFB-Pokal sorgte das frühe Ausscheiden des HSV für die meisten Reaktionen: Bild punktete mit der „Peinlich-Pleite“ (6.600 Interaktionen bei Facebook und Twitter), sport1 mit der „Blamage“ (4.000) und Spiegel Online mit dem „blamierten“ HSV (3.900).

Das zweite Top-Ereignis war die Leichtathletik-WM. Dort sorgte der Speer-Weltmeister Johannes Vetter für die meisten Reaktionen aus Deutschland. Spannend dabei: Wie oft bei Leichtathletik-Großereignissen wie internationalen Meisterschaften oder Olympia sammelte leichtathletik.de, das Fachmagazin des Deutschen Leichathletik Verbandes, die meisten Interaktionen ein: Mit 5.600 Likes & Co. landete es vor den großen Nachrichten- und Sport-Medien.

#trending // Social Media

Die Transfer-Periode für Fußballer ist gleichzeitig auch eine Art Transfer-Periode für Fußball-Fans. Denn mit ausländischen Stars wechseln auch deren Fans von Verein zu Verein – u.a. in den sozialen Netzwerken. So verlor Bayer Leverkusen, das durch den mexikanischen Top-Spieler Chicharito bis zu 855.000 Pagelikes aus Mexiko eingesammelt hatte, seit dem Bekanntwerden des Chicharito-Wechsels zu West Ham rund 60.000 dieser Fans.

Auf der anderen Seite gewann Bayern München seit der Verkündung des James-Wechsels Mitte Juli fast 1 Million (!) Pagelikes hinzu. Gelungen ist das vornehmlich mit der spanischen Version der Facebook-Seite. Die hatte bis zum James-Wechsel immerhin schon rund 720.000 Likes aus Kolumbien, inzwischen sind es 1,22 Mio. Auch aus anderen südamerikanischen Ländern gab es viele neue Fans für den FC Bayern.

#trending // Wahljahr 2017

Großer Medientag für Martin Schulz. Um 19.10 Uhr war der SPD-Kanzlerkandidat im ZDF-„Sommerinterview“ von „Berlin direkt“ zu sehen, nach 22 Uhr stand er dann in einem RTL-Townhall-Meeting „An einem Tisch“ mit Peter Kloeppel. In den sozialen Netzwerken sorgten die beiden Sendungen nicht gerade für großes Aufsehen. Bei Twitter sammelten ein paar Schulz-Jubel-Tweets, die von SPD-Leuten geliket und geretweetet wurden, um die 100 Interaktionen ein, am erfolgreichsten war aber Schulz selbst. Seine RTL-Sendungs-Ankündigung kam bei Twitter auf etwas mehr als 500 Likes und Retweets, bei Facebookauf rund 3.800 Likes, Reactions Shares und Kommentare. Ein Vielfaches davon erreichte der erfolgreichste Politiker-Post des Tages: Angela Merkels Gedanken an den Start des Mauerbaus vor genau 56 Jahren.

Am 13. August 1961 wurde die Berliner Mauer gebaut. Heute denken wir an die vielen Menschen, die an dieser Mauer ums…

Posted by Angela Merkel on Sonntag, 13. August 2017

Anzeige

#trending // Entertainment

Eigentlich müsste man denken, dass in Zeiten des Musik-Streamings gerade Compilation-CDs vom Markt verschwinden würden. Doch das Phänomen „Bravo Hits“ ist jüngst mit Ausgabe 98 an den Start gegangen und führt die Amazon-Musik-Charts an. Es scheint also immer noch einen gewissen Markt für Hit-Compilations zu geben. „Diverse Interpreten“ schaffen es auch im Jahr 2017 noch an die Spitze der Charts.

#trending // Worldwide

Die Geschehnisse in Charlottesville sorgten am Wochenende weltweit für Aufsehen – insbesondere in den sozialen Medien. Die Neonazi-Demonstrationen, die tote Frau nach dem offensichtlichen Terror-Anschlag auf eine Gegendemo und die ungenügende Reaktion von Donald Trump sorgten für Tausende Tweets. Am erfolgreichsten war dabei ein Twitter-Nutzer namens Julius Goat, der ein Foto der rechten Demonstranten mit den Worten kommentierte: „Imagine if these people ever faced actual oppression.„. Über 680.000 Likes und Retweets kamen zusammen. Mit Hilfe der Antwort-Funktion führte der Nutzer seine Meinung in 20 weiteren Tweets genauer aus – alle sammelten jeweils weitere zigtausende Interaktionen ein.

Ebenfalls extreme Zahlen gab es auf Twitter für Bernie Sanders, Joe Bidens „There is only one side“ – eine direkte Reaktion auf Trump, der die Gewalt auf „many sides„, also vielen Seiten, verurteilte, statt die tatsächlichen rechtsradikalen Täter. Tochter Ivanka Trump war da übrigens genauer. Sie twitterte: „There should be no place in society for racism, white supremacy and neo-nazis.“ Und ein Foto der getöteten Demonstrantin sorgte mit den Worten: „This is Heather Heyer. She was killed by the Nazi who ran people over in #Charlottesville. She died fighting white supremacy. Remember her“ für mehr als 50.000 Reaktionen.

#trending // Deutsche Tops des Tages

Story nach Social-Media-Interaktionen: n-tv: „Nach Drohungen aus Libyen: Sea-Eye rettet keine Flüchtlinge mehr“ (10.900 Interaktionen bei Facebook und Twitter)

Story nach Likes & Shares bei Twitter: BVB: „Dembélé bleibt suspendiert“ (2.600 Retweets und Likes)

Story bei Blendle (nach Likes): Neue Zürcher Zeitung: „Das Quentchen Freiheit

Google-SuchbegriffHSV (100.000+ Suchen)

Wikipedia-SeiteBertram Brenig(20.400 Abrufe)

Youtube-Video: ApeCrime – „Kinder – Früher VS Heute

Song (Spotify): Axwell /\ Ingrosso – „More Than You Know“ (395.200 Stream-Abrufe aus Deutschland am Samstag)

Musik (Amazon): „Bravo Hits, Vol.98“ (Audio CD)

DVD/Blu-ray (Amazon): „Die Schöne und das Biest (Live-Action)“ (DVD)

Game (Amazon): „FIFA 18 – Standard Edition“ (PlayStation 4)

Buch (Amazon): Jacky Drappeldrey – „Pinke Pusteblume“ (Taschenbuch)

#trending // Feedback und Teilen

Anmerkung: Alle in #trending genannten Zahlen beziehen sich wenn nicht anders vermerkt auf den Vortag der Newsletter-Veröffentlichung (Stand: 24 Uhr)

Was finden Sie gut an #trending? Was schlecht? Was fehlt Ihnen? Schreiben Sie mir!

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*