Anzeige

4 Mio. Besucher in Deutschland: „Ich – Einfach unverbesserlich 3“ nun stärkster Film seit anderthalb Jahren

ich-einfach-unverbesserlich-3-kinocharts.jpg
"Ich - Einfach unverbesserlich 3"

Der dritte "Ich - Einfach unverbesserlich"-Film ist in Deutschland bereits der erfolgreichste der Reihe. Mit fast 4 Mio. Besuchern ist er hierzulande zudem der stärkste Kinofilm seit "Star Wars: Das Erwachen der Macht" im Dezember 2015. In den USA eroberte sich am Wochenende unterdessen der Horror "Annabelle 2" die Tabellenführung.

Anzeige

Weitere 225.000 bis 230.000 Menschen haben von Donnerstag bis Sonntag „Ich – Einfach unverbesserlich 3“ in den deutschen Kinos gesehen. Insgesamt waren es damit laut Inside Kino ca. 3,96 Mio. Als erster Film seit „Star Wars: Das Erwachen der Macht“ wird er damit die 4-Mio.-Marke durchbrechen. An das „Star Wars“-Epos wird „Ich – Einfach unverbesserlich 3“ aber nicht heran kommen: Den sahen Ende 2015 und Anfang 2016 sogar mehr als 9 Mio.

Auf den Rängen 2 und 3 der aktuellen deutschen Kinocharts folgen „Planet der Affen – Survival“ mit 155.000 bis 160.000 Besuchern, sowie die „Grießnorckerlaffäre“ mit 145.000. Der Film „Ostwind – Aufbruch nach Ora“ folgt mit 140.000 Besuchern knapp dahinter, außerdem der Neuling „Der dunkle Turm“ mit 135.000 bis 140.000 Zuschauern. Ein solides, aber unspektakuläres Ergebnis für die Stephen-King-Verfilmung. Sechsstellige Zahlen – 120.000 Besucher – erreichte auch noch „Emoji – Der Film“.

In den USA eroberte sich unterdessen der Horrorfilm „Annabelle 2“ die Spitze der Charts. 35,0 Mio. US-Dollar setzte er an seinem Start-Wochenende um. Der Film bestätigte damit das Start-Ergebnis des Vorgängers „Annabelle“, der im Oktober 2014 mit 37,1 Mio. US-Dollar angelaufen war.

Auf Platz 2 bis 4 der US-Charts folgen „Dunkirk“ mit 11,4 Mio., Neustart „The Nut Job 2“ mit 8,9 Mio., sowie „Der dunkle Turm“, der an seinem zweiten Wochenende schon auf 7,9 Mio. US-Dollar gefallen ist.

Die Nummer 1 der Welt-Charts heißt weiterhin „Wolf Warrior 2“. Der chinesische Actionfilm konnte zwar nicht mehr an seine beiden ersten Sensations-Wochenenden anknüpfen, doch er sammelte immer noch 84,0 Mio. US-Dollar ein – den Großteil davon in China. Nach drei Wochenenden liegt er bereits bei unglaublichen 687,5 Mio. US-Dollar Umsatz, ist damit der erfolgreichste chinesische Film der Geschichte. „Annabelle 2“ setzte weltweit 70,0 Mio. US-Dollar um, folgt damit vor „Dunkirk“ (25,9 Mio.) auf Rang 2 der Welt-Charts.

Anzeige
Anzeige