Anzeige

#trending: die Kilos von Sophia Thiel, der Wahlkampf in Österreich und die falsche Giraffe der AP

jens-trending-newsletter-NL-grafik.jpg

Guten Morgen! Für mich heißt die größte Internet-Revolution der vergangenen Jahre ja eindeutig Spotify. Dieser eine Dienst hat dafür gesorgt, dass das illegale Herunterladen von Musik schlagartig zu Ende war. Wie großartig Spotify ist, zeigt sich auch beim Thema Hörspiele: Bei der Vorbereitung des Sommerurlaubs habe ich entdeckt, dass es z.B. die neuesten 100 "TKKG"-Folgen bei Spotify gibt - und alle Folgen der "Teufelskicker", von "Benjamin Blümchen" und den "Playmos". Die langen Autofahrten sind für meine Kinder gerettet.

Anzeige
Anzeige

#trending // News & Themen

Der Artikel mit den meisten Likes & Co. aus Facebook und Twitter vom Mittwoch bediente eine der großen Ängste der Menschen: die Angst vor Spinnen. Der an Irrelevanz nicht zu toppende Bild-Bericht über ein australisches Pärchen, das beim Essen in seinem Haus von einer großen – in Australien keineswegs seltenen – Spinne beobachtet wurde, sammelte sagenhafte 18.000 Interaktionen ein.

Ansonsten beschäftigte viele Social-Media-Nutzer die Entscheidung des Europäischen Gerichtshofes, der die Dublin-Regeln zum Asyl in der EU bestätigte. Vor allem die Welt(13.400), die Junge Freiheit (7.500) und die Kronen Zeitung aus Österreich (5.400) punkteten mit diesem Thema. In Österreich war aber noch ein anderes Thema stärker an der Spitze der Social-Media-News-Charts vertreten: das peinliche Ende der von rechtsradikalen „Identitären“ organisierten Schiffsfahrt, um Flüchtlinge im Mittelmeer einzufangen und zurück zu bringen. Die Fahrt endete schon im zypriotischen Famagusta, laut oe24 (9.300 Interaktionen) wurde der Kapitän wegen Menschenschmuggel verhaftet und die Crew habe Asyl beantragt. Neben oe24 ebenfalls sehr erfolgreich mit der Story: der Kurier (8.100).

#trending // Social Media

Schlimme Vorbilder haben die Menschen da oft in den sozialen Netzwerken. Ein Post von Sophia Thiel, deren Lebensleistung vor allem daraus besteht, abgenommen zu haben und diese Tatsache bestmöglich zu vermarkten, hat mich Kopf schüttelnd zurück gelassen. Offenbar hat Thiel in den vergangenen Wochen etwas zugenommen, was Experten für Nebensächlichkeiten schon zum Verfassen aufgeregter Artikel verleitete.

Thiel selbst schrieb nun auf Facebook, sie hätte „in den letzten Wochen viel Stress“ gehabt „und das ist allgemein einfach nicht gut für die Figur – ich esse dann einfach mehr plus der Körper speichert mehr Wasser..“ Das sei aber „sogar ein Zeichen, dass man gesund ist und der Körper funktioniert, da er Energie für Notzeiten speichern will.“ Aber: „Wichtig ist nur, dass man sich in solchen Phasen nicht entmutigen lässt und versucht, wieder seinen Rhytmus zu finden! Daran arbeite ich gerade und gebe wieder so richtig Vollgas!“. Sprich: Das zusätzliche bisschen Gewicht ist zwar gesund, aber es muss weg! Schön ist dann aber der populärste Kommentar unter dem Post: „Und wenn du 10kg zugenommen hast ist es deine Sache! Kack auf die Leute mach dein Ding..“

Das ich zugenommen habe, ist ja gerade irgendwie das große Thema.. 🙈😜 Jedoch finde ich allerdings, dass das alles etwas…

Posted by Sophia Thiel on Mittwoch, 26. Juli 2017

#trending // Wahljahr 2017

Auch in Österreich finden ja im Herbst Parlamentswahlen statt – am 15. Oktober. In den sozialen Medien liegt dort seit jeher der FPÖ-Chef HC Strache vorn, der mit 637.300 Pagelikes auf Facebook mehr Nutzer erreicht als deutsche Politiker wie Martin Schulz und Christian Lindner zusammen. Auffällig in Österreich ist die starke Personalisierung. Auch der ÖVP-Hoffnungsträger Sebastian Kurz ist mit 607.500 Likes ein Facebook-Gigant – und SPÖ-Kanzler Christian Kern kommt immerhin auf 196.000. Die drei großen Parteien hingegen liegen allesamt klar unter der 100.000er-Marke.

Bei den Interaktionen der jüngsten sieben Tage liegt Strache – wie die AfD in Deutschland – deutlich vor seinen Kontrahenten:

1. HC Strache / 105.600 Likes, Reactions, Shares und Kommentare für Facebook-Posts
2. Sebastian Kurz / 33.700
3. Christian Kern / 32.900

Trotz der Facebook-Dominanz liegt Straches FPÖ derzeit in Umfragen aber meist nur noch an dritter Stelle. Ein Kanzler Strache scheint derzeit völlig ausgeschlossen, alles läuft auf einen Kanzler Kurz zu.

Anzeige

#trending // Entertainment

Seit drei Tagen führt nun schon das umstrittene Buch „Finis Germania“ die Amazon-Bestseller-Liste an. Vor einigen Wochen lag es schon einmal vorn. Für den jüngsten Erfolg ist bekanntlich Der Spiegel verantwortlich, der das Buch aus „seiner“ Bestseller-Liste strich. Diese Tat machte offenbar zahlreiche Menschen neugierig. Für mich als Daten-Analysten ist die Entscheidung des Spiegels völlig unverständlich und bestärkt diejenigen, die den „Mainstream-Medien“ vorwerfen, zu lügen. Eine Liste mit den meistverkauften Büchern MUSS genau das zeigen: die meistverkauften Bücher.

Wenn ein Magazin, das einer solchen Liste seinen Namen gibt („Spiegel-Bestseller“) ein Buch – und sei es noch verabscheuungswürdig – nicht auf einer solchen neutralen und objektiven Liste haben will, sollte es lieber auf die Veröffentlichung der Liste oder auf die Namensgebung verzichten. Ein Fälschen der Liste – und nichts anderes ist das Streichen eines Buches – ist meiner Meinung nach völlig indiskutabel. Und wie auch die Indizierung von Computerspielen oder das „Ab 18“-Label von Filmen die Menschen noch neugieriger macht, hat Der Spiegel nun genau das erreicht: „Finis Germania“ wird zu einem noch größeren Bestseller.

#trending // Worldwide

Die meistdiskutierten Themen in den USA waren am Mittwoch Donald Trumps Ankündigung, keine Transgender-Menschen ins Militär zu lassen (wo sie längst sind) und das erneute Aus für die Pläne, Obamas Gesundheitssystem außer Kraft zu setzen. Aber was sind diese Themen gegen die Entschuldigung der Nachrichtenagentur AP für einen großen dramatischen Fehler? Und wie vorbildlich bitteschön ist die Korrektur dafür:

#trending // Deutsche Tops des Tages

Story nach Social-Media-Interaktionen: Bild – „Schock für Australien-Pärchen – Kommt ’ne Riesenspinne zum Dinner vorbei“ (18.000 Interaktionen bei Facebook und Twitter)

Story nach Likes & Shares bei Twitter: Junge Freiheit – „EuGH bestätigt Dublin-Verordnung: Grenzübertritte sind illegal“ (1.700 Retweets und Likes)

Story bei Blendle (nach Likes): Süddeutsche Zeitung – „Micha und das Hängematten-Paradoxon

Google-SuchbegriffBachelorette 2017 (500.000+ Suchen)

Wikipedia-Seite: „Zugvögel … Einmal nach Inari“ (45.700 Abrufe)

Youtube-Video: NaouCrew – „Chester Bennington 911 Call – Rest In Peace

Song (Spotify): 187 Strassenbande – „Millionär“ (376.500 Stream-Abrufe aus Deutschland am Dienstag)

Musik (Amazon): Prinz Pi – „Nichts War Umsonst (Omega Box) Box-Set“ (Audio CD)

DVD/Blu-ray (Amazon): „Logan – The Wolverine“ (Blu-ray)

Game (Amazon): „Grand Theft Auto V“ (PlayStation 4)

Buch (Amazon): Rolf Peter Sieferle – „Finis Germania“ (Gebundene Ausgabe) [zum Hintergrund]

#trending // Feedback und Teilen

Anmerkung: Alle in #trending genannten Zahlen beziehen sich wenn nicht anders vermerkt auf den Vortag der Newsletter-Veröffentlichung (Stand: 24 Uhr)

Was finden Sie gut an #trending? Was schlecht? Was fehlt Ihnen? Schreiben Sie mir!

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*