Anzeige

Von Zeit Online zum Blattmacher in Wien: Martin Kotynek wird neuer Chefredakteur des Standard

Martin Kotynek ist neuer Chefredakteur des Standard
Martin Kotynek ist neuer Chefredakteur des Standard

Die bisherige Chefin Alexandra Föderl-Schmid wechselt von Wien zur Süddeutschen Zeitung. Aus Berlin kommt nun ihr Nachfolger: Der Standard hat Martin Kotynek als neuen Chefredakteur verpflichtet. Der 34-Jährige arbeitete zuvor drei Jahre als stellvertretender Chefredakteur von Zeit Online.

Anzeige

Wie der Standard-Vorstand Alexander Mitteräcker sagte, wurde die Entscheidung für den Online-Experten, der bei der Zeit vor allem für die strategische Weiterentwicklung des Web-Portals zuständig war, gemeinsam von Herausgeber, Aufsichtsrat und Vorstand getroffen.

Zuvor hatte sich der gebürtige Wiener bereits bei der Süddeutschen Zeitung als Politikredakteur um die Seite 2 gekümmert. Zur SZ wechselt die bisherige Chefredakteurin des Standard, Alexandra Föderl-Schmid. Allerdings soll sie dort als Korrespondentin arbeiten.

„Mit Martin Kotynek gewinnen wir einen erfahrenen Blattmacher und Digitalprofi für den Standard“, erklärt Herausgeber Oscar Bronner. „Wir freuen uns sehr, einen Chefredakteur gefunden zu haben, der die besten Voraussetzungen mitbringt, alle unsere journalistischen Angebote erfolgreich weiterzuentwickeln.“

Die Traditionszeitung befindet sich gerade in einem gewissen Transformationsprozess. Gerade erst am Montag war erstmals ein speziell für den deutschen Markt zugeschnittenes News-Portal unter dem Markendach des Standard an den Start gegangen.

Anzeige
Anzeige