Anzeige

ZDF mit „Eis-Test“ chancenlos gegen ARD-Serien, Sat.1-Magazin „akte 20.17“ mit besten Quoten seit Monaten

Eis-Test-ZDF.jpg
Nelson Müller im "großen Eis-Test" des ZDF

Eigentlich ein schönes Sommer-Thema: Das ZDF probierte es am Dienstagabend mit "Langnese, Schöller & Co. - Der große Eis-Test mit Nelson Müller". Die ganz großen Quoten gab es aber nicht, mit einem Marktanteil von 9,4% war der 45-Minüter chancenlos gegen die ARD-Serien. Im jungen Publikum gewann RTL mit "GZSZ" und "Bones", bei Sat.1 sprang "akte 20.17" erstmals seit April über die 10%-Marke.

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Dienstag wissen müssen:

1. ZDF-„Eis-Test“ verliert klar gegen die ARD-Serien

2,31 Mio. wollten also ab 20.15 Uhr vom ZDF und Nelson Müller wissen, welches Eis wie gut ist – und warum. Der Marktanteil des „ZDFzeit“-Films lag damit bei 9,4% und damit unter den drei Adels-Folgen aus der „ZDFzeit“-Reihe, die in den vergangenen drei Wochen 10,1% bis 13,0% erzielten. Den Tagessieg verpasste der 45-Minüter klar – der ging stattdessen wie gewohnt an die Dienstagsserien des Ersten: 4,66 Mio. sahen um 20.15 Uhr „Um Himmels Willen“, sogar 4,71 Mio. danach „In aller Freundschaft“. Die Marktanteile lagen mit 18,8% und 18,1% ebenfalls in etwa beim doppelten ZDF-Niveau.

2. RTL siegt mit Serien im jungen Publikum, Sat.1-Magazin „akte 20.17“ mit besten Quoten seit April

Bei den 14- bis 49-Jährigen gewann ein RTL-Trio den Dienstag. „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ sahen 1,10 Mio. (19,4%), die beiden „Bones“-Folgen danach 890.00 (12,8%) und 1,02 Mio. (13,1%). Keine sensationellen Prime-Time-Quoten, aber ausreichend, um die Konkurrenz zu besiegen. Bei Sat.1 erreichte „Der letzte Bulle“ mit ebenfalls zwei Episoden nur 490.000 und 610.000 junge Menschen, bzw. 7,0% und 7,9%, das Magazin „akte 20.17“ erreichte danach mit Urlaubs-Themen 640.000 14- bis 49-Jährige und 10,1% – der beste Marktanteil für das Magazin seit April. ProSieben erreichte mit viermal den „Simpsons“ und zweimal „Family Guy“ 8,1% bis 10,2%.

3. Vox punktet auch mit „Sing meinen Song“-Special

Anzeige

Über dem Soll landete in der Prime Time Vox: 610.000 14- bis 49-Jährige entschieden sich für das „Premieren“-Special von „Sing meinen Song“ – gute 8,3%. „One Night Song“ kam danach aber nur auf 6,5%. Durchgehend starke Zahlen erreichte kabel eins am Abend: „Achtung Abzocke“ und das „K1 Magazin“ kamen mit 560.000 und 450.000 14- bis 49-Jährigen auf jeweils 7,6%, angesichts eines aktuellen Sender-Normalniveaus von 4,9% tolle Zahlen. RTL II blieb mit dem „Trödeltrupp“ bei 4,4% hängen, „Die Schnäppchenhäuser“ verbesserten sich danach auf halbwegs solide 5,3%.

4. Starke Prime-Time-Zahlen für NDR und BR

Bei den kleineren Sendern lief es um 20.15 Uhr für das NDR Fernsehen und das BR Fernsehen am besten. Im NDR schalteten 1,29 Mio. (5,1%) um 20.15 Uhr den Film „Nord bei Nordwest – Estonia“ ein. „NDR aktuell“ sahen danach noch 1,08 Mio. (4,3%) und den Stuttgart-„Tatort“ aus dem Jahr 2014 ab 22 Uhr noch 1,04 Mio. (5,6%). Im BR Fernsehen lief schon um 20.15 Uhr ein „Tatort“ – ein zehn Jahre alter aus Münster“. Den sahen 1,14 Mio. Menschen (4,5%).

5. WDR holt solide Zahlen mit CHIO-Eröffnung, Eurosport gute mit Tour de France und Frauen-Fußball

Am Abend wurde das große Aachener Reit-Turnier CHIO eröffnet, das WDR Fernsehen übertrug live. Immerhin 570.000 Leute waren ab 20.15 Uhr dabei – ein solider Marktanteil von 2,3%. 3,7% erreichte Eurosport am Nachmittag mit der Tour de France, die weiter ein großer Erfolg für den Sender bleibt. 340.000 Fans sahen zwischen 13.30 Uhr und 17.10 Uhr im Durchschnitt zu. Im Ersten erzielte die letzte Stunde der Etappe ab 16.15 Uhr mit 1,16 Mio. Zuschauern immerhin 11,2%. Ebenfalls noch klar über dem Eurosport-Normalniveau: die beiden Spiele des Tages bei der Fußball-EM der Frauen mit 2,6% und 2,0%.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*