Anzeige

Der TV-Freitag: ZDF-Krimis siegen souverän, bei 14-49 alle Sendungen unter der Mio.-Marke

Die_Chefin.jpg
Kommissarin Vera Lanz (Katharina Böhm) ist "Die Chefin"

Die Deutschen hatten am Freitag keine große Lust auf Fernsehen - zumindest die Unter-50-Jährigen. Keine einzige Sendung des Gesamten Tages lockte zumindest 1 Mio. 14- bis 49-Jährige an, in der Prime Time gewann die RTL-Show "Keep it in the Family" mit nur 900.000 jungen Zuschauern. Im Gesamtpublikum siegten die ZDF-Krimis "Die Chefin" und "SOKO Leipzig" - mit 4,72 Mio. und 4,31 Mio. Sehern.

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Freitag wissen müssen:

1. ZDF-Krimis siegen souverän

Fünf der sechs erfolgreichsten Sendungen des Tages liefen am Freitag im ZDF. Ganz vorn finden sich die beiden Prime-Time-Krimis „Die Chefin“ und „SOKO Leipzig“. 4,72 Mio. und 4,31 Mio. sahen zu, Marktanteile von 17,8% und 16,3%. Die 19-Uhr-„heute“-Ausgabe komplettiert mit 3,81 Mio. und 19,6% das Siegertreppchen, sie schob sich damit sogar vor die 20-Uhr-„Tagesschau“ des Ersten, die 3,79 Mio. (15,5%) einschalteten. Auf den Rängen 5 und 6 folgen noch die „SOKO Wien“ (3,13 Mio. / 19,4%) und das „heute-journal“ (3,02 Mio. / 12,5%).

2. ARD-Film knapp über 10%, Private in der Prime Time erneut alle unter der 2-Mio.-Marke

Schärfster ZDF-Konkurrent war um 20.15 Uhr Das Erste. Das Wort Konkurrent passt allerdings nicht übermäßig gut, denn mit 2,78 Mio. Sehern landete die ARD-Film-Wiederholung „24 Milchkühe und kein Mann“ fast 2 Mio. hinter der „Chefin“ des ZDF. Der ARD-Film sammelte damit auch nur blasse 10,5% ein. Der „Polizeiruf 110“ erreichte um 22 Uhr 2,06 Mio. und auch nur 10,2%. Die Privaten blieben in der Prime Time erneut alle unter der 2-Mio.-Marke, am nächsten kam ihr noch RTLs „Keep it in the Family“ mit 1,83 Mio. und unbefriedigenden 7,0%.

3. Keine einzige Freitags-Sendung lockt 1 Mio. 14- bis 49-Jährige

Anzeige

Ein überaus schwacher Fernsehtag bei den Unter-50-Jährigen. „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ reichten für den Tagessieg ganze 970.000 14- bis 49-Jährige, der Marktanteil lag auch bei ungewohnt niedrigen 15,4%. In der Prime Time gewann „Keep it in the Family“ sogar mit nur 900.000 jungen Zuschauern und leicht rückläufigen 12,0%. ProSieben kam mit seinem 20.15-Uhr-Film „Knowing – Die Zukunft endet jetzt“ auf 770.000 und 10,4%, Sat.1-Film „Hangover“ erreichte nur 580.000 und 7,7%.

4. RTL II punktet ab 22 Uhr mit „Redemption“

Vergleichsweise gut lief es am Freitagabend für RTL II – vor allem ab 22 Uhr. Zunächst startete der Sender um 20.15 Uhr mit „Transporter – The Mission“ in den Abend: 440.000 14- bis 49-Jährige entsprachen 5,8%. Richtig gut lief es danach für „Redemption – Stunde der Vergeltung“: 450.000 junge Menschen entsprachen 7,5%. Bei Vox gab es um 20.15 Uhr halbwegs solide 6,1% für „Chicago Fire“, „Chicago Med“ stürzte danach auf unschöne 4,7%. kabel eins blieb zwischen 20.15 Uhr und 23.05 Uhr mit „Navy CIS: New Orleans“ und „The Mentalist“ im unbefriedigenden Korridor von 4,5% bis 4,6% hängen.

5. Starke Zahlen für „Lewis“ und „Death in Paradise“ bei zdf_neo – und für „Hubert und Staller“ im BR Fernsehen

Super lief der Abend wieder einmal für zdf_neo: „Lewis“ und zwei Folgen „Death in Paradise“ erreichten zwischen 20.15 Uhr und 23.25 Uhr 1,00 Mio. bis 1,12 Mio. Leute, sowie Marktanteile von 4,2% bis 5,4%. Das BR Fernsehen erreichte ab 20.15 Uhr mit zwei Folgen „Hubert und Staller“ 1,09 Mio. und 1,19 Mio. Menschen – 4,2% und 4,5%. Ebenfalls über die Mio.-Marke sprang ab 22 Uhr die „NDR Talk Show“ des NDR Fernsehens – mit 1,05 Mio. Sehern und grandiosen 5,7%. Im hr fernsehen schalteten um 21 Uhr immerhin 900.000 Leute „Die romantische Straße – Deutschlands berühmteste Ferienroute“ ein – stolze 3,4%.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*